21.01.2013 16:54
Bewerten
 (0)

Dijsselbloem sieht steigendes Vertrauen für Euro

Anzeichen für Beruhigung
Nach jahrelangen Turbulenzen wegen der Schuldenkrise sieht der künftige Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem Anzeichen für eine Beruhigung.
"Es scheint ein neue Basis zu geben für Vertrauen in den Euro und die Eurozone", sagte der niederländische Finanzminister am Montag in Brüssel vor Beratungen mit seinen europäischen Amtskollegen. Dijsselbloem ist einziger Kandidat für die Nachfolge des Luxemburgers Jean-Claude Juncker an der Eurogruppen-Spitze. Dijsselbloem sagte dazu, er werde der Runde sein Arbeitsprogramm präsentieren. "Ich hoffe, dass mir die Kollegen ihr Vertrauen geben werden." Laut Diplomaten soll der Sozialdemokrat am Abend ernannt werden./cb/DP/jsl

BRÜSSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com, Sergey Nivens / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09780,0018
0,16
Japanischer Yen135,84100,0010
0,00
Britische Pfund0,71870,0031
0,44
Schweizer Franken1,0336-0,0002
-0,02
Russischer Rubel57,81600,1879
0,33
Bitcoin217,4200-0,7700
-0,35

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple kauft Software-Startup aus München -- adidas, Google im Fokus

Griechenland fällt zurück in die Rezession. IPO/Douglas kehrt an die Börse zurück. Euro-Zonen-Vertreter - Geld an Athen nur bei rascher Einigung. Syngenta ergreift offenbar Abwehrmaßnahmen gegen Monsanto-Gebot. US-Zinswende bleibt Thema - US-Notenbanker - Zinserhöhung 2015 wäre ein Fehler. GE will offenbar italienische Bank Interbanca verkaufen.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?