19.07.2013 16:48

Senden
ATEMPAUSE VOR WOCHENENDE

Eurokurs kaum verändert


Der Kurs des Euro hat sich am Freitag in einer engen Bandbreite um die Marke von 1,31 US-Dollar bewegt.

Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag mit 1,3115 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte zuvor den Referenzkurs auf 1,3123 (Donnerstag: 1,3093) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7620 (0,7638) Euro.

    "Vor dem Wochenende wurde dem Markt eine Atempause gegönnt", sagte Antje Praefcke, Devisenexpertin von der Commerzbank. Marktbewegende Konjunkturdaten gab es keine. Die Reden von US-Notenbankchef Ben Bernanke am Mittwoch und Donnerstag vor dem US-Repräsentantenhaus und dem Senat hatten dem Markt keine neue Richtung gegeben.

    Für etwas Bewegung am Devisenmarkt sorgte hingegen am Nachmittag die Entscheidung der chinesischen Notenbank, die Finanzmärkte weiter zu liberalisieren. Da den Banken mehr Spielraum bei ihrer Kreditvergabe gewährt wird, erwarten Experten eine positive Wirkung auf die zuletzt etwas schwächelnde chinesische Konjunktur. Die Entscheidung hatte kaum Auswirkungen auf den Eurokurs. Allerdings konnte der Australische Dollar zu anderen großen Währungen zulegen. Von einer wachsenden Nachfrage Chinas nach Rohstoffen würde insbesondere Australien profitieren. Der Euro fiel zum Australischen Dollar zeitweise auf 1,4212, nachdem er zuvor noch bei 1,4300 Dollar notiert hatte.         

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85995 (0,86090) britische Pfund (EUR/GBP), 131,67 (131,22) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2361 (1,2370) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.295,75 (1.283,25) US-Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 31.030,00 (30.850,00) Euro./jsl/jkr/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Devisen in diesem Artikel

NameKurs+/-%
EUR/CNY8,610,0160
0,19 %
EUR/GBP0,82-0,0027
-0,33 %
EUR/HKD10,730,0166
0,16 %
EUR/JPY141,440,7645
0,54 %
EUR/USD1,380,0021
0,15 %
NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38350,0021
0,1527
Japanischer Yen141,43950,7645
0,5435
Britische Pfund0,8231-0,0027
-0,3270
Schweizer Franken1,21700,0011
0,0868
Hong Kong-Dollar10,72810,0166
0,1551
Bitcoin365,890030,4500
9,0776
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige