19.07.2013 16:48
Bewerten
 (0)

Eurokurs kaum verändert

Atempause vor Wochenende
Der Kurs des Euro hat sich am Freitag in einer engen Bandbreite um die Marke von 1,31 US-Dollar bewegt.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag mit 1,3115 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte zuvor den Referenzkurs auf 1,3123 (Donnerstag: 1,3093) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7620 (0,7638) Euro.

    "Vor dem Wochenende wurde dem Markt eine Atempause gegönnt", sagte Antje Praefcke, Devisenexpertin von der Commerzbank. Marktbewegende Konjunkturdaten gab es keine. Die Reden von US-Notenbankchef Ben Bernanke am Mittwoch und Donnerstag vor dem US-Repräsentantenhaus und dem Senat hatten dem Markt keine neue Richtung gegeben.

    Für etwas Bewegung am Devisenmarkt sorgte hingegen am Nachmittag die Entscheidung der chinesischen Notenbank, die Finanzmärkte weiter zu liberalisieren. Da den Banken mehr Spielraum bei ihrer Kreditvergabe gewährt wird, erwarten Experten eine positive Wirkung auf die zuletzt etwas schwächelnde chinesische Konjunktur. Die Entscheidung hatte kaum Auswirkungen auf den Eurokurs. Allerdings konnte der Australische Dollar zu anderen großen Währungen zulegen. Von einer wachsenden Nachfrage Chinas nach Rohstoffen würde insbesondere Australien profitieren. Der Euro fiel zum Australischen Dollar zeitweise auf 1,4212, nachdem er zuvor noch bei 1,4300 Dollar notiert hatte.         

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85995 (0,86090) britische Pfund (EUR/GBP), 131,67 (131,22) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2361 (1,2370) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.295,75 (1.283,25) US-Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 31.030,00 (30.850,00) Euro./jsl/jkr/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: bluehand / Shutterstock.com, Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12750,0030
0,27
Japanischer Yen136,2645-0,0005
-0,00
Britische Pfund0,73210,0023
0,32
Schweizer Franken1,0855-0,0002
-0,01
Russischer Rubel75,24290,8864
1,19
Bitcoin202,3100-0,6400
-0,32

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen ziehen an -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam --Facebook: Eine Milliarde Nutzer an einem Tag

China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise. UBS zahlt 1,7 Mio Dollar nach Verstoß gegen US-Sanktionen. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?