11.04.2013 12:53
Bewerten
 (0)

Euro nimmt 1,31-Dollar-Marke

Auktion hebt Stimmung
Der Euro hat am Donnerstag deutlich zugelegt und die Marke von 1,31 US-Dollar überschritten.
Gegen Mittag stand die Gemeinschaftswährung rund einen halben Cent höher als am Vorabend bei 1,3128 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3086 (Dienstag: 1,3040) Dollar festgesetzt.

    Eine Auktion italienischer Staatsanleihen hob die Stimmung an den Märkten. Die von politischem Stillstand bedrohte drittgrößte Euro-Volkswirtschaft besorgte sich insgesamt 7,2 Milliarden Euro zu gesunkenen Zinsen. Wichtige Konjunkturdaten stehen nur wenige auf der Agenda. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA könnten Aufmerksamkeit am Devisenmarkt auf sich ziehen./hbr/bgf

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: andrea michele piacquadio / Shutterstock.com, Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0934-0,0046
-0,42
Japanischer Yen135,9450-0,1600
-0,12
Britische Pfund0,6997-0,0041
-0,58
Schweizer Franken1,0605-0,0019
-0,18
Russischer Rubel65,40060,9158
1,42
Bitcoin264,3200-0,6200
-0,23

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet leichter -- Deutsche Bank verdreifacht Gewinn -- US-BIP steigt -- Fresenius hebt Prognose an -- Siemens, Nokia, Facebook, Lufthansa im Fokus

Tesla-Fahrer sollen Teslas Verkaufen - Spitzenverkäufer bekommt ein Auto umsonst. Engagement von belgischem Investor beflügelt Aktie von adidas. Procter & Gamble wartet weiter auf die Wende. T-Mobile US erhöht Prognose für Kundenwachstum. Finanzabteilung des griechischen Parlamentes: Katastrophales Halbjahr. War der Grexit-Plan von Varoufakis Hochverrat?
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?