15.11.2012 08:16
Bewerten
 (0)

Euro weiter über 1,27 Dollar

BIP-Daten positiv
Der Euro hat am Donnerstag kaum auf positive Überraschungen beim Wachstum Deutschlands und Frankreichs reagiert.
Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2735 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7850 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,2726 (Dienstag: 1,2695) Dollar festgesetzt.

    Jüngste Wachstumszahlen aus den beiden größten Volkswirtschaften des Euroraums fielen besser aus als erwartet: Während die zweitgrößte Euro-Wirtschaft Frankreich zur Überraschung von Experten im dritten Quartal leicht zulegen konnte, hielt sich die deutsche Konjunktur wacker. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts wuchs die größte Euro-Wirtschaft von Juli bis September zwar nur noch um 0,2 Prozent und damit schwächer als im bisherigen Jahresverlauf. Das Ergebnis lag jedoch leicht über den Markterwartungen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/SusanneB
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1017-0,0017
-0,1541
Japanischer Yen132,3265-0,1785
-0,1347
Britische Pfund0,7231-0,0002
-0,0263
Schweizer Franken1,0726-0,0017
-0,1583
Russischer Rubel66,3609-0,9209
-1,3687
Bitcoin246,8200-3,7800
-1,5084

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Commerzbank dürfte bei US-Einigung 1,4 Milliarden Dollar zahlen -- Tsipras richtete wohl Hilferuf an Juncker -- Deutschland: Produktion legt zu

Banken-Stresstest: Fed sieht Finanzriesen für Krisen gewappnet. Deutsche Bank weist von der Fed geforderte Kernkapitalquote auf. Lufthansa-Chef: Engere Zusammenarbeit mit Air China soll noch 2015 starten. USA starten dritte Auktion beschlagnahmter Silkroad-Bitcoins.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?