06.08.2013 07:55
Bewerten
 (0)

Eurokurs kaum bewegt

Blick auf Rom
Der Eurokurs hat sich am Dienstag im frühen Handel kaum bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3258 US-Dollar gehandelt.
Ein Dollar war 0,7543 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3257 (Freitag: 1,3203) Dollar festgesetzt.

    Der Markt dürfte am Vormittag vor allem auf die Konjunkturdaten aus Italien schauen. Dort stehen die Zahlen zu der Industrieproduktion und zum Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal auf dem Kalender. Zudem werden aus Deutschland Zahlen zu den Auftragseingängen veröffentlicht. Auch wenn zuletzt die Zahlen aus der Eurozone oft positiv überrascht haben, erwarten Experten keine deutlichen Kursgewinne für den Euro.

    Nachdem der Euro es auch am Montag nicht geschafft habe die 1,33 Dollar zu überwinden, bleibe die Zone um diese Marke eine "unüberwindbare Hürde", schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einer Studie./jsl/zb

Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3258 US-Dollar gehandelt.

Bildquellen: amadorgs / Shutterstock.com, bluehand / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12140,0015
0,14
Japanischer Yen129,1775-0,2675
-0,21
Britische Pfund0,77690,0006
0,07
Schweizer Franken1,0997-0,0059
-0,53
Russischer Rubel88,17551,0512
1,21
Bitcoin334,9900-0,3100
-0,09
Chinesischer Yuan7,37480,0102
0,14

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Nikkei bricht um über 5 Prozent ein -- TUI verringert operativen Verlust -- Henkel-Chef sieht finanziellen Spielraum für Zukäufe -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit

Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck. Milliardenspiel: George Soros wettet gegen den chinesischen Yuan. Conti pumpt Milliardensumme in neues Nutzfahrzeugreifen-Werk in USA. Globale Konjunktursorgen treffen deutsche Industrie hart. Sanofi traut sich kein Gewinnplus zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?