19.12.2012 12:43
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro auf höchstem Stand seit Mai

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat seinen Aufwärtstrend am Mittwoch fortgesetzt. Bis zum Mittag stieg die Gemeinschaftswährung in der Spitze auf 1,3283 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit Anfang Mai. Beobachter erklärten die Kursgewinne unter anderem mit der Beruhigung in der Euro-Schuldenkrise. Entsprechend legten auch die Aktienmärkte weiter zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,3178 (Montag: 1,3160) Dollar festgesetzt.

 

    Zusätzliche Unterstützung erhielt der Euro von der Unternehmensstimmung in Deutschland. Das Ifo-Geschäftsklima - wichtigster Frühindikator für die deutsche Konjunktur - stieg im November auf 102,4 Punkte. Es ist der höchste Stand der Kennzahl seit Juli. Am Markt war mit einer etwas geringeren Aufhellung gerechnet worden. Bankvolkswirte kommentierten, die Umfragewerte sprächen für eine konjunkturelle Belebung nach einem schwachen Winterquartal.

 

    Wenig Neues gab es vom US-Haushaltsstreit - derzeit eines der wichtigsten Themen an den Finanzmärkten. Offensichtlich bewegen sich Regierung und Kongress tendenziell aufeinander zu. Von einer Lösung kann aber noch lange nicht gesprochen werden. Zum Jahreswechsel 2012/2013 treten in den USA automatische Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft, die die weltgrößte Volkswirtschaft in die Rezession stürzen könnten, sollten sie ungebremst wirksam werden./bgf/jkr

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,06240,0013
0,12
Japanischer Yen121,57250,4975
0,41
Britische Pfund0,84510,0010
0,12
Schweizer Franken1,07930,0007
0,06
Russischer Rubel67,25620,0431
0,06
Bitcoin729,6200-0,3100
-0,04
Chinesischer Yuan7,33020,0254
0,35

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Chinesische Regierung kritisiert US-Blockade von AIXTRON-Übernahme

Carl Zeiss Meditec legt dank Steigerungen in der Augenchirurgie zu. Ölpreise steigen. Regierungskrise in Italien: Staatspräsident lotet weiter aus. Ein Drittel der Tsipras will ärmeren griechischen Rentnern Weihnachtsgeld zahlen. großen australischen Firmen hat keine Steuern gezahlt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?