23.11.2012 13:03
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro baut Gewinne nach Ifo-Überraschung aus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat seine kräftigen Vortagesgewinne am Freitag verteidigt. Nach einer positiven Überraschung durch das Ifo-Geschäftsklima kletterte die Gemeinschaftswährung bis auf 1,2915 US-Dollar. Zuletzt wurde sie etwas schwächer bei 1,2903 Dollar gehandelt. Am Donnerstag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2893 (Mittwoch: 1,2805) Dollar festgesetzt.

 

    Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im November erstmals seit acht Monaten aufgehellt. Das Ifo-Geschäftsklima stieg von 100,0 Punkten im Vormonat auf 101,4 Zähler, wie das Ifo-Institut am Freitag in München mitteilte. Es war der erste Anstieg seit März. Bankvolkswirte hatten mit einer abermaligen Eintrübung gerechnet.

 

    Der Euro erhielt nach Veröffentlichung der Ifo-Daten deutlichen Kursauftrieb und stieg über die Marke von 1,29 Dollar. Höher wurde die Gemeinschaftswährung zuletzt Anfang des Monats gehandelt. "Nicht nur das Ausmaß des Anstiegs beim Ifo-Index überraschte, sondern auch die Tatsache, dass neben den Erwartungen auch die aktuelle Geschäftslage wieder besser beurteilt wurde", sagte Analyst Christian Lips von der NordLB./hbr/bgf

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1159-0,0042
-0,37
Japanischer Yen130,3650-0,5550
-0,42
Britische Pfund0,76950,0012
0,15
Schweizer Franken1,1057-0,0069
-0,62
Russischer Rubel86,49600,4309
0,50
Bitcoin336,9800-11,5100
-3,30
Chinesischer Yuan7,3270-0,0255
-0,35

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?