08.11.2012 16:58
Bewerten
(0)

Devisen: Euro bleibt nach EZB-Sitzung unter Druck

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat seine Verluste am Donnerstag ausgeweitet. Ein trüber Wachstumsausblick von EZB-Chef Mario Draghi belastete die Gemeinschaftswährung. Der Euro fiel zwischenzeitlich bis auf 1,2717 US-Dollar und erreichte damit ein neues Zweimonatstief. Zuletzt wurde er kaum erholt bei 1,2724 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2736 (Mittwoch: 1,2746) Dollar festgesetzt.

 

    Zwar hat die EZB ihren Leitzins wie von Ökonomen erwartet vorerst nicht weiter gesenkt, allerdings wird sich die Wirtschaft des Euroraums ihrer Einschätzung nach nicht so schnell erholen. Auch Ende 2012 und im kommenden Jahr dürfte das Wachstum schwach bleiben, sagte EZB-Präsident Draghi am Nachmittag im Anschluss an den Zinsentscheid. Experten sind uneins, was das mit Blick auf den weiteren geldpolitischen Kurs bedeutet. "Draghi hat in gewisser Weise Zinssenkungen angedeutet", sagt UBS-Devisenstratege Geoffrey Yu. Dagegen meint Notenbank-Analyst Michael Schubert von der Commerzbank: "Damit die EZB nochmals die Zinsen senkt muss die wirtschaftliche Lage noch ein gutes Stück schlechter werden."

 

    Am Devisenmarkt fielen die Reaktionen auf die EZB-Sitzung entsprechend unentschlossen aus. Schwache Daten zu den deutschen Exporten sowie anhaltende Sorgen wegen der steigenden politischen Risiken in Griechenland hatten den Euro bereits in Mitleidenschaft gezogen. Medienberichte, wonach Anleihekäufe der Notenbank zugunsten des kriselnden Euro-Schwergewichts Spaniens weiterhin nicht in Sicht sind, ließen den Kurs weiter fallen. Draghis Aussagen zur Lage der Wirtschaft passten zur trüben Stimmung. Zu möglichen EZB-Hilfen für Krisenländer wiederholte der Top-Notenbanker nur Altbekanntes.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,79655 (0,79840) britische Pfund (EUR/GBP), 101,74 (102,11) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2058 (1,2065) Schweizer Franken (EUR/CHF) festgelegt. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.717,00 (Vortag: 1.715,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 42.560,00 (42.560,00) Euro./hbr/jsl/he

 

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,18090,0059
0,50
Japanischer Yen132,85650,6765
0,51
Pfundkurs0,8806-0,0014
-0,16
Schweizer Franken1,16550,0010
0,08
Russischer Rubel69,28350,1729
0,25
Bitcoin15755,7598-442,8398
-2,73
Chinesischer Yuan7,81310,0453
0,58

Heute im Fokus

DAX legt deutlich zu -- Wall Street weiter auf Rekordjagd -- So könnte sich der Bitcoin 2018 schlagen -- thyssenkrupp-Aktie weiter im Vorwärtsgang -- Thales, Gemalto, RWE, innogy im Fokus

ADVA-Aktie zieht an TecDAX-Spitze. Zalando-Aktien hinken nach Kepler-Abstufung hinterher. Broker-Aktien sacken ab: Aufsichtsbehörde hat Differenzkontrakte im Visier. Campbell kauft Snackfirma Snyder's. Dänemarks Notenbank-Chef warnt vor Bitcoin. Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft auf kräftigem Wachstumskurs.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
RWE AG St.703712
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000