17.06.2013 12:35
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro dümpelt im Minus - Warten auf die Fed

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Montag moderat im Minus tendiert. Neue Konjunkturdaten aus dem Währungsraum sorgten kaum für Impulse. Investoren dürften sich vor der Sitzung der US-Notenbank Fed am Mittwoch ohnehin wenig aus der Deckung wagen, sagten Händler. Gegen Mittag notierte die Gemeinschaftswährung leicht im Minus bei 1,3337 US-Dollar. Das Tageshoch war am Morgen bei 1,3358 Dollar markiert worden.

    Neue Zahlen zum Außenhandel und zu den Arbeitskosten in der Eurozone brachten den Markt nicht in Bewegung. Spekulationen über den künftigen Kurs der US-Geldpolitik dominieren weiter das Geschehen. Die Währungshüter werden ihre Entscheidungen am Mittwochabend bekanntgeben und vor der Presse erläutern. Mit Spannung erwarten Anleger Hinweise, ob und wann die Fed beginnen wird, ihre milliardenschweren Anleihekäufe zu drosseln./hbr/jsl

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,25010,0026
0,2096
Japanischer Yen147,0030-0,0620
-0,0422
Britische Pfund0,7914-0,0028
-0,3551
Schweizer Franken1,20270,0001
0,0075
Hong Kong-Dollar9,69370,0203
0,2103
Bitcoin299,7400-7,3300
-2,3871
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow fest -- Zalando springen dank Gewinnhoffnungen über Ausgabepreis -- HP mit weniger Umsatz und Gewinn -- Apple auf Rekordwert -- Twitter im Fokus

USA "besorgt" über mögliche Aufspaltungspläne in der EU gegen Google. Deutsche Bank: Wachstum und Euroschwäche treiben DAX 2015 zu neuen Rekorden. Danone erwägt wohl Verkauf des milliardenschweren Yakult-Anteils. Gesellschafterwechsel bei Burger-King-Franchisenehmer.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige