22.06.2012 12:33
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro dümpelt vor Vierergipfel unter 1,26 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag kaum verändert unter der Marke von 1,26 US-Dollar verharrt. Selbst die unerwartet deutliche Eintrübung des Ifo-Geschäftsklimas konnte den Kurs nicht nennenswert bewegen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2546 Dollar und damit geringfügig mehr als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag noch auf 1,2670 (Mittwoch: 1,2704) Dollar festgesetzt.

 

    Händler sprachen von einem impulslosen Handel. Und das, obwohl der Ifo-Index - das wichtigste Stimmungsbarometer für die deutsche Wirtschaft - im Juni auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren sank. Bankvolkswirte interpretierten die Zahlen überwiegend als Bestätigung anderer Frühindikatoren. So notieren die ebenfalls stark beachteten Einkaufsmanagerindizes (PMI), die bereits am Donnerstag veröffentlicht wurden, aktuell auf dem tiefsten Stand seit drei Jahren.

 

    Für Ernüchterung sorgt derzeit vor allem der PMI für die deutsche Industrie. Er liegt seit Monaten auf Rezessionsniveau und signalisiert damit eine schrumpfende Produktion. Auch deshalb sei der zweite Rückgang des Ifo-Geschäftsklimas ein schlechtes Omen für die deutsche Wirtschaft, kommentierte Commerzbank-Experte Ralph Solveen.

 

    Im weiteren Handelsverlauf rückt der Vierergipfel der Staats- und Regierungschefs aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien in den Fokus. Das Treffen in Rom soll jedoch lediglich dem Informationsaustausch dienen, Beschlüsse zum weiteren Vorgehen in der Schuldenkrise sind nicht zu erwarten./hbr/bgf

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1180-0,0065
-0,57
Japanischer Yen136,1050-0,1600
-0,12
Britische Pfund0,7265-0,0033
-0,46
Schweizer Franken1,0767-0,0089
-0,82
Russischer Rubel73,0771-1,2795
-1,72
Bitcoin208,41002,2100
1,07

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?