14.03.2013 20:50
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro erobert 1,30 US-Dollar zurück

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat die Marke von 1,30 US-Dollar am Donnerstag im New Yorker Handel knapp zurückerobert. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3005 Dollar, kam damit jedoch bereits wieder von ihrem Tageshoch bei 1,3030 Dollar zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag noch auf 1,2937 (Mittwoch: 1,2981) Dollar festgesetzt.

    Im Tief war der Euro mit 1,2912 Dollar auf den tiefsten Stand seit Mitte Dezember zurückgefallen, bevor der Rally im Greenback laut Börsianern etwas der Schwung ausgegangen war. Gespannt wird auf den am Nachmittag gestarteten EU-Gipfel geblickt, auf dem neben zusätzlichen Konjunkturimpulsen auch über Hilfen für Zypern debattiert wird./ag/fn

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0901-0,0078
-0,71
Japanischer Yen133,78500,3300
0,25
Britische Pfund0,7078-0,0018
-0,25
Schweizer Franken1,0340-0,0041
-0,39
Russischer Rubel54,95450,0626
0,11
Bitcoin218,04001,4200
0,66

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Ryanair-Aktie nach Rekordgewinn mit Allzeithoch -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Beförderung für Apple-Designer Jonathan Ive

Aktien Athen: Finanzkrise setzt griechische Banken unter Druck. Henkel soll Favorit für Wella-Übernahme sein - Aktie an DAX-Spitze. Ryanair verdient noch besser als gedacht - Angehobene Ziele übertroffen. Insider - US-Kabelnetz-Betreiber Charter vor TWC-Kauf für 55 Mrd. Varoufakis bestätigt Mitschnitte bei Eurogruppen-Treffen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?