03.12.2012 12:54
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro erreicht neues Monatshoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Montag trotz der Abstufung der Kreditwürdigkeit der Euro-Rettungsfonds EFSF/ESM auf ein neues Monatshoch deutlich über der Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen. Händler erklärten die Kauflaune am Devisenmarkt mit der gestiegenen Risikofreude der Anleger nach guten Konjunkturdaten aus China. Im Mittagshandel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3027 Dollar, nachdem sie am frühen Morgen bei 1,3046 Dollar ein neues Monatshoch erreichte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,2986 (Donnerstag: 1,2994) Dollar festgesetzt.

 

    Eine überraschend gute November-Stimmung der chinesischen Einkaufsmanager lieferte Hinweise auf ein stärkeres Wachstum in der Industrie der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft. Die Daten sprechen dafür, "dass die konjunkturelle Erholung der chinesischen Volkswirtschaft begonnen hat", hieß es in einer Einschätzung der Düsseldorfer Privatbank HSBC Trinkaus. Dagegen habe der Verlust der Bestnote für die Rettungsfonds EFSF/ESM durch die Ratingagentur Moody's vom Freitagabend kaum eine Rolle am Devisenmarkt gespielt, hieß es von Händlern. Die galt auch für das begonnene Rückkaufprogramm für griechische Staatsanleihen.

 

    Im weiteren Handelsverlauf werden die Anleger gespannt auf die USA schauen. Am Nachmittag dürften Stimmungsdaten von US-Einkaufsmanagern für weitere Impulse am Devisenmarkt sorgen./jkr/jsl

 

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10230,0004
0,03
Japanischer Yen112,35300,0430
0,04
Britische Pfund0,8335-0,0001
-0,01
Schweizer Franken1,07810,0004
0,04
Russischer Rubel72,30350,4562
0,64
Bitcoin587,52000,7700
0,13
Chinesischer Yuan7,3288-0,0128
-0,17

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen erneut schwächer -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

Britisches Pfund fällt weiter. Ölpreise weiter unter Druck. Großbritanniens Bonität herabgestuft. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?