19.11.2012 23:30
Bewerten
 (0)

Euro fällt nach Frankreich-Abstufung unter 1,28 US-Dollar

Nach Rating-Entscheidung
Der Kurs des Euro hat auf den Verlust der Topbonität von Frankreich verschnupft reagiert.
Die Gemeinschaftswährung fiel am späten Montagabend unter 1,28 Dollar und kostete zuletzt noch 1,2785 Dollar. Im europäischen Nachmittagshandel hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2762 (Freitag: 1,2745) US-Dollar festgesetzt. Anschließend war der Eurokurs im Fahrwasser freundlicher Aktienmärkte bis auf 1,2820 Dollar gestiegen. Am Abend setzte dann die Ratingagentur Moody's dem Höhenflug zunächst ein Ende: Die Amerikaner hatten die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes um eine Note von "Aaa" auf "Aa1" abgestuft. Der Ausblick bleibt negativ.

    NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12780,0039
0,3457
Japanischer Yen133,19050,0905
0,0680
Britische Pfund0,74740,0023
0,3094
Schweizer Franken1,02240,0083
0,8209
Russischer Rubel76,62670,2858
0,3744
Bitcoin232,1300-7,7900
-3,2469

Heute im Fokus

DAX zum Handelsstart kaum bewegt -- Siemens-Überschuss sackt ab -- Euroschwäche dürfte K+S helfen -- Microsoft brechen Gewinne weg -- SMA Solar im Fokus

Bafin deutet bei Ermittlungen teilweise Entwarnung für Deutsche Bank an. Easyjet hält Wachstumskurs. Ericsson profitiert von mobiler Internetnutzung. Aer Lingus erwärmt sich für Offerte von British-Airways-Mutter IAG. comdirect mit starkem Schlussspurt. Facebook und Instagram ausgefallen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?