01.02.2013 21:35
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro fällt unter 1,37 Dollar - Weiter fester

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Freitag im US-Handel von seinem Tageshoch über der Marke von 1,37 US-Dollar zurückgefallen. Dennoch verzeichnet die Gemeinschaftswährung einen soliden Gewinn. Positive Konjunkturdaten hoben zum Wochenausklang die Stimmung an den Märkten. Zuletzt wurde der Euro bei 1,3665 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3644 (Donnerstag: 1,3550) Dollar festgesetzt.

 

    Im Fokus der Anleger stand der Arbeitsmarktbericht aus den USA. Auch wenn der Beschäftigungsaufbau im Januar leicht hinter den Erwartungen der Analysten zurückgeblieben war, wurden die Daten insgesamt positiv gewertet. Der Grund: Die Zahl der in den Vormonaten geschaffenen Jobs wurde deutlich nach oben korrigiert. "Die Dynamik am US-Arbeitsmarkt war damit wesentlich höher als bislang ausgewiesen", sagt Postbank-Chefvolkswirt Marco Bargel.

 

    Mit dem Konsumklima der Uni-Michigan, dem ISM-Einkaufsmanagerindex und den Bauausgaben konnte eine Reihe weiterer US-Konjunkturdaten positiv überraschen. Von der gestiegenen Risikofreude profitierte auch der Euro. Für zwischenzeitliche Belastung hatte lediglich die Nachricht gesorgt, dass die Banken im Euroraum in der nächsten Woche weniger Notkredite an die EZB zurückzahlen werden, als von Experten angenommen./edh/hbr/he

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,07490,0007
0,0689
Japanischer Yen128,8500-0,1150
-0,0892
Britische Pfund0,72520,0007
0,0925
Schweizer Franken1,04440,0002
0,0158
Russischer Rubel62,76980,2607
0,4171
Bitcoin226,9500-2,8100
-1,2230

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Daimler-Chef stimmt Aktionäre auf Wachstum ein -- Lufthansa: Schule wusste während Piloten-Ausbildung von Depression -- Athen erwartet Einigung mit Geldgebern kommende Woche

CTS Eventim gewinnt MDAX-Rennen vor Zalando. Post-Zusteller treten in Warnstreik - Weiter Streik bei Amazon. Hewlett-Packard verklagt Ex-Autonomy-Manager nach Übernahme-Flop. Japans Industrie bleibt skeptisch. Stimmung in Chinas Unternehmen bleibt gemischt. Keine Preissprünge an der Tankstelle zu Ostern.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?