19.12.2012 21:35
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro freundlich im US-Handel - Ifo-Daten und Hoffnung auf US-Einigung

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Mittwoch dank guter Konjunkturdaten weiter zugelegt. Im New Yorker Handel stieg die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt auf 1,3247 US-Dollar. Im Verlauf war der Euro kurzzeitig sogar erstmals seit Anfang April über 1,33 Dollar geklettert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3302 (Dienstag: 1,3178) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7518 (0,7588) Euro gekostet.

 

    Experten verwiesen darauf, dass das deutsche Ifo-Geschäftsklima stärker als erwartet gestiegen ist. Zudem hielten die Hoffnungen auf eine baldige Lösung im US-Budgetstreit an. Präsident Barack Obama ist weiterhin zuversichtlich, dass mit den Republikanern ein Kompromiss erzielt und damit ein wirtschaftliches Desaster abgewendet werden kann. Die Vorschläge beider Seiten seien sich "ziemlich nahe", sagte Obama. Er selbst sei bereit, einige "sehr harte Schritte" zu unternehmen, um eine Einigung zu erreichen. Er wolle einen Kompromiss noch vor Weihnachten./gl/jha/

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2269-0,0018
-0,1465
Japanischer Yen146,39200,2370
0,1622
Britische Pfund0,78540,0012
0,1562
Schweizer Franken1,2039-0,0001
-0,0100
Russischer Rubel72,8987-3,3376
-4,3779
Bitcoin255,1700-3,4100
-1,3187

Heute im Fokus

DAX dreht ins Minus -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor. Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung im Tarifstreit mit Piloten ab. Deutsche Annington startet Übernahmeofferte für Gagfah. Norma Group platziert Schuldschein. Ex-Chef Bauer und Automanager Diess sollen Infineon kontrollieren.
Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige