14.11.2012 13:16
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro gewinnt trotz anhaltender Unsicherheit

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Mittwoch gewonnen. Trotz schwacher Konjunkturdaten und anhaltender Sorgen um Griechenland konnte die Gemeinschaftswährung erstmals seit fünf Handelstagen wieder zulegen. Am Vormittag kletterte der Euro bis auf 1,2757 US-Dollar, zuletzt wurde er etwas schwächer bei 1,2736 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,2695 (Montag: 1,2735) Dollar festgesetzt.

 

    Lichtblicke in der Schuldenkrise kamen zur Wochenmitte aus Italien und Spanien. Rom traute sich erstmals in diesem Jahr, Investoren mit einer ultralangen Anleihe anzuzapfen, und konnte einen überzeugenden Auftritt bieten. Spaniens Banken lösen sich laut jüngsten Zahlen der dortigen Zentralbank langsam wieder vom Tropf der EZB. Die Ausleihungen der Institute gingen demnach im Oktober um 9,7 Prozent zurück.

 

    Dennoch dominieren die negativen Meldungen im Währungsraum: So geht das Gerangel um die Schuldentragfähigkeit des hartnäckigsten Krisenfalls Griechenland weiter. Internationaler Währungsfonds (IWF) und Eurogruppe streiten öffentlich über den weiteren Sanierungskurs. Die deutsche Regierung erklärte unterdessen abermals, der von Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker angekündigte Abschlussbericht der "Troika" aus Kontrolleuren von EU, EZB und IWF liege nach wie vor nur auszugsweise vor.

 

    Im Schlagschatten der Dauerkrise wird die Wirtschaft der Eurozone immer stärker in Mitleidenschaft gezogen: Im September brach die Industrieproduktion im Vergleich zum Vormonat um 2,5 Prozent ein, wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Minus von 2,0 Prozent gerechnet. Im Jahresvergleich beträgt der Rückgang 2,3 Prozent./hbr/bgf

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2955-0,0004
-0,0301
Japanischer Yen139,01400,1790
0,1289
Britische Pfund0,7938-0,0026
-0,3265
Schweizer Franken1,21020,0016
0,1357
Hong Kong-Dollar10,0418-0,0026
-0,0256
Bitcoin357,3800-23,9000
-6,2684
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen -- Sony erwartet drastisch höheren Verlust -- iBank von Apple nur eine Frage der Zeit -- EZB erwägt Kauf von ABS mit schlechterer Bewertung -- Adobe, Deutsche Bank, Inditex im Fokus

Athen hat die letzten 'Phantomrenten' gekappt - Milliardenverluste. Richemont ausgebremst von Nachfragerückgang in Asien. Sky Deutschland empfiehlt Aktionären BSkyB-Angebot abzulehnen. China will mit Milliarden-Hilfe für Banken Konjunktur stärken. Schottland: Umfragen sehen Gegner der Unabhängigkeit knapp vorn. Boeing und Tesla-Gründer sollen US-Astronauten ins All bringen.
Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige