02.01.2013 13:16
Bewerten
(0)

Devisen: Euro gibt Gewinne nach US-Fiskalkompromiss teils ab

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Mittwoch seine starken Gewinne infolge der Einigung im US-Haushaltsstreit nicht ganz halten können. Nach einem Tageshoch von knapp 1,33 US-Dollar kostete die Gemeinschaftswährung gegen Mittag noch 1,3250 Dollar. Das war noch ein halber Cent mehr als vor der Einigung zwischen US-Regierung und Kongress. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3194 (Freitag: 1,3183) Dollar festgesetzt.

 

    Am Devisenmarkt wurden "sichere Häfen" wie der Dollar oder der japanische Yen spürbar von dem Haushaltskompromiss belastet. Der Euro profitierte im Gegenzug von der größeren Risikobereitschaft der Investoren. Allgemein herrschte an den Finanzmärkten große Erleichterung vor, nachdem die USA die "Fiskalklippe" zumindest auf der Einnahmeseite überwiegend umschifft hatten. Kürzungen auf der Ausgabenseite wurden unterdessen lediglich verschoben.

 

    Bei Bankvolkswirten rief die Einigung ein verhalten positives Echo hervor. Zwar dürften die USA der befürchteten Rezession entgehen, heißt es in vielen Kommentaren. Dennoch wird sich das Wachstum infolge eines fiskalischen Entzugs von etwa einem Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung vermutlich abschwächen. Darüber hinaus ist neuer Streit programmiert: Bis spätestens Ende Februar müssen sich Regierung und Kongress auf Ausgabenkürzungen und eine Anhebung der Schuldenobergrenze einigen./bgf/jsl

 

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17750,0000
0,00
Japanischer Yen133,5875-0,0925
-0,07
Pfundkurs0,8819-0,0006
-0,06
Schweizer Franken1,16780,0001
0,01
Russischer Rubel69,40550,0219
0,03
Bitcoin14014,3203-174,3594
-1,23
Chinesischer Yuan7,79660,0004
0,01

Heute im Fokus

Verluste in Asien -- Stiftung Warentest: Mehr Zinsen für Tagesgeld und Co. im Internet -- Boeing hebt Dividende kräftig an -- Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück - CBOE-Future leicht im Minus

Internet-Pioniere plädieren für Erhalt der Netzneutralität in den USA. Comcast nicht mehr an Fox interessiert. Deutsche Aktien 2017: Das waren die Bitcoin-Alternativen. Unterstützung für VW-Chef Müller: Weil hält höhere Diesel-Steuern für sinnvoll.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
BASFBASF11
Allianz840400
EVOTEC AG566480
mic AGA0KF6S
E.ON SEENAG99
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872
Fossil IncA1W0DE