25.02.2013 20:52
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro gibt im US-Handel weiter nach

    NEW YORK (dpa-AFX) - Vor dem Hintergrund des weiterhin unklaren Ergebnisses der Italien-Wahl hat der Euro (Dollarkurs) am Montag im US-Handel weiter nachgegeben. Zuletzt sank die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,3108 Dollar, nachdem sie vorher ihr Tagestief bei 1,3080 Dollar markierte hatte. Jüngsten Projektionen zufolge liefern sich im Senat die Lager von Pierluigi Bersani vom Mitte-Links-Bündnis und das Mitte-Rechts-Bündnis des umstrittenen Silvio Berlusconi ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Markt wächst daher die Sorge vor einem politischen Patt und möglichen Neuwahlen in der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone./ajx/he

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09430,0013
0,11
Japanischer Yen135,6695-0,0805
-0,06
Britische Pfund0,70100,0003
0,04
Schweizer Franken1,0583-0,0011
-0,11
Russischer Rubel65,30760,0206
0,03
Bitcoin265,70001,7800
0,67

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Deutsche Bank verdreifacht Gewinn -- Dow Jones tritt auf der Stelle -- Fresenius hebt Prognose an -- Siemens, Nokia, Facebook, Lufthansa im Fokus

Eurokurs bleibt unter Druck. Google widersetzt sich Lösch-Wünschen. Vinci hebt Gewinnprognose an. Schwacher Euro treibt Geschäft von L'Oreal an. Fiat hebt Jahresziele an. Tesla-Fahrer sollen Teslas Verkaufen - Spitzenverkäufer bekommt ein Auto umsonst. Engagement von belgischem Investor beflügelt Aktie von adidas. Procter & Gamble wartet weiter auf die Wende.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?