31.01.2013 11:59
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro gibt leicht nach - Börsenstimmung belastet

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Donnerstag auf eine anhaltend schwache Tendenz der Aktienmärkte mit moderaten Kursverlusten reagiert. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3550 US-Dollar. Das war etwas weniger als das am Vortag erreichte 14-Monatshoch bei 1,3588 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3541 (Dienstag: 1,3433) Dollar festgesetzt.

 

    Beobachter sprachen von einem verhaltenen Handel zwischen Euro und Dollar. Fundamentale Impulse blieben zunächst Mangelware. Auch neue Zahlen vom deutschen Arbeitsmarkt bewegten die Devisenkurse nicht nennenswert. Bankvolkswirte nahmen die Zahlen positiv auf. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im Januar spürbar rückläufig gewesen. Der Stellenmarkt trotzt damit konjunkturellen Belastungen aus der Schuldenkrise.

 

    Im weiteren Verlauf rücken Konjunkturdaten aus den USA in den Fokus, zumal Wachstumszahlen zum vierten Quartal am Mittwoch stark enttäuscht hatten. Veröffentlicht werden die wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt sowie Zahlen zu den Ausgaben und Einkommen der privaten Haushalte./bgf/jkr

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12330,0058
0,52
Japanischer Yen136,07200,1620
0,12
Britische Pfund0,73160,0065
0,90
Schweizer Franken1,08460,0079
0,73
Russischer Rubel72,0594-1,0177
-1,39
Bitcoin207,23001,3000
0,63

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Noch größeres Finanzloch bei Österreichs Bad Bank Heta. Österreich verschärft Kontrollen an Ungarns Grenze. Erneute Dividendensorgen drücken RWE weiter ins Minus. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 47 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?