20.02.2013 16:51
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro gibt moderat nach - Pfund fällt auf 15-Monatstief

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Mittwoch schwächer tendiert. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3380 US-Dollar und damit einen halben Cent weniger als im frühen asiatischen Handel. Beobachter nannten unter anderem Gewinnmitnahmen als Grund. Das britische Pfund geriet unterdessen unter starken Druck, weil sich in Großbritannien eine noch expansivere Geldpolitik abzeichnet. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro-Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3370 (Dienstag: 1,3349) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7479 (0,7491) Euro.

 

    Händler taten sich schwer, die Kursverluste des Euro zu begründen. Unter anderem wurde auf schwache Zahlen aus der italienischen Industrie verwiesen. Dort waren die Neuaufträge im Dezember weiter eingebrochen. Im Jahresvergleich hatten sie um gut 15 Prozent nachgegeben. Das war der stärkste Rückgang seit über drei Jahren. Weil das Auftragsvolumen der tatsächlichen Produktion um mehrere Monate vorausläuft, dürfte sich die schwere Rezession im Industriesektor Italiens fortsetzen.

 

    Das britische Pfund sank zum Euro auf den tiefsten Stand seit etwa 15 Monaten. Ausschlaggebend waren Hinweise auf zusätzliche Konjunkturstimuli der Bank of England. Bereits die jüngste Entscheidung von Anfang Februar, die Anleihekäufe zunächst nicht auszuweiten, war im neunköpfigen geldpolitischen Gremium gegen den Willen von Notenbankchef Mervyn King und zwei weiteren Notenbankern gefallen. Die Geldpolitik der britischen Zentralbank ist im internationalen Vergleich mit am lockersten, weswegen das Pfund seit Monaten insbesondere zum Euro abwertet.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87330 (0,86310) britische Pfund (EUR/GBP), 125,09 (124,81) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2347 (1,2332) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.588,50 (1.607,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 37.760,00 (38.170,00) Euro./bgf/hbr/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0855-0,0011
-0,10
Japanischer Yen120,1625-0,0275
-0,02
Britische Pfund0,86560,0004
0,05
Schweizer Franken1,07100,0002
0,02
Russischer Rubel61,8066-0,0049
-0,01
Bitcoin948,8900-8,4300
-0,88
Chinesischer Yuan7,47210,0044
0,06

Heute im Fokus

DAX im Plus erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- E.ON will Milliarden am Anleihemarkt aufnehmen -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- Ströer im Fokus

Euro fällt etwas zurück. EVOTEC profitiert von Kooperationen mit Partnern. Gründer Gross einigt sich mit Pimco offenbar auf Millionenzahlung. Kampf gegen Fälscher: Briten führen neue Ein-Pfund-Münze ein. Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu. Ölpreise auf Erholungskurs.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
Siemens AG723610
BMW AG519000