22.11.2012 12:24
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich deutlich im Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat seinen Aufwärtstrend am Donnerstag fortgesetzt. Gegen Mittag erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tageshoch von 1,2869 US-Dollar. Zuletzt wurde sie bei 1,2862 Dollar gehandelt. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2805 (Dienstag: 1,2809) Dollar festgesetzt.

 

    Nach wie vor treibt die Hängepartie um die Griechenland-Rettung den Devisenmarkt um. Nach den geplatzten Gesprächen scheint die Hoffnung auf eine Einigung am kommenden Montag jedoch wieder deutlich gestiegen.

 

    Nach Einschätzung von Commerzbank-Experte Lutz Karpowitz ist es "sehr unwahrscheinlich", dass die Eurogruppe keine weiteren Mittel für Griechenland bereitstellen wird. Davon seien auch Investoren überzeugt.

 

    "Der Euro dürfte heute weiter in Richtung von 1,29 Dollar zulegen", schreiben die Analysten vom Bankhaus HSBC Trinkaus in einem Tagesausblick. Neben der gestiegenen Zuversicht mit Blick auf Athen hoben auch etwas besser als erwartete Konjunkturdaten aus China und der Eurozone die Stimmung am Markt./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,22250,0004
0,0311
Japanischer Yen146,78000,7150
0,4895
Britische Pfund0,78450,0024
0,3088
Schweizer Franken1,20340,0004
0,0357
Russischer Rubel68,2920-3,7136
-5,1573
Bitcoin271,33004,0400
1,5115

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- US-Börsen mit positiven Vorzeichen -- Telekom, Axel Springer, Siemens im Fokus

BMW ruft in USA 140 000 Fahrzeuge zurück. Streiks bei Amazon gehen weiter. Deutsche-Bank-Tochter legt CFTC-Streit bei. Aeroflot und Lufthansa Technik erweitern ihre Zusammenarbeit. Gerry Weber übernimmt Hallhuber. Russland muss Bank mit 433 Millionen Euro stützen. DIW: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht mehr.
Welche Begriffe wurden in Deutschland am häufigsten gesucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?

Anzeige