12.11.2012 12:58
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich im Plus - Griechenland im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Montag leicht im Plus halten können. Am Devisenmarkt sind die Augen auf Griechenland gerichtet, über dessen Zukunft die Euro-Finanzminister am Nachmittag beraten. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2724 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,2694 (Donnerstag: 1,2736) Dollar festgesetzt.

 

    "Wir werden den Troika-Bericht, der uns gestern Nacht zugestellt wurde, im Detail prüfen", sagte Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker am Vormittag und hob die Stimmung der Investoren damit etwas. Allerdings ist noch unklar, ob es sich tatsächlich um den Abschlussbericht der Experten von EU, EZB und Internationalem Währungsfonds handelt oder lediglich um einen Wasserstand der laufenden Kontrollen.

 

    Juncker sagte, der Bericht falle "im Grundton positiv aus". Zugleich dämpfte er jedoch Hoffnungen auf eine rasche Auszahlung der seit Juni zurückgehaltenen Hilfstranche über 31,5 Milliarden Euro. Nach der Verabschiedung des Staatshaushalts 2013 durch das griechische Parlament - wichtige Voraussetzung für weitere Hilfsgelder - beraten am Nachmittag die Finanzminister der Eurozone in Brüssel über das weitere Vorgehen./hbr/bgf

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1181-0,0040
-0,35
Japanischer Yen122,57950,0245
0,02
Britische Pfund0,7670-0,0078
-1,00
Schweizer Franken1,1089-0,0013
-0,12
Russischer Rubel74,8098-0,1269
-0,17
Bitcoin403,29005,4500
1,37
Chinesischer Yuan7,3301-0,0257
-0,35

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Milliarden-Deal mit GE soll Saudis unabhängiger vom Öl machen -- Finanzinvestor CVC erlöst mit Evonik-Aktien 504 Millionen -- Moody's stuft Deutsche Bank ab

BMW will Tesla erst 2021 angreifen. Sony rechnet mit Gewinneinbruch. Sky hebt Preise an - Kunden wird aber Sonderkündigungsrecht verwehrt. Drillischs Geschäftsausbau halbiert Quartalsgewinn. Investitionen schieben die deutsche Wirtschaft kräftig an. Coca-Cola stoppt Produktion in Venezuela.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?