05.02.2013 21:45
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich im US-Geschäft im Plus knapp unter 1,36 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich im US-Handel am Dienstag stabil unter 1,36 US-Dollar im Plus gehalten. Zuletzt wurde der Euro bei 1,3585 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3537 (Montag: 1,3552) Dollar festgesetzt.

 

    "Die Unsicherheit bleibt am Markt", kommentierte allerdings Devisenexperte Lothar Hessler von HSBC Trinkaus. Allerdings stützten unerwartet gute Konjunkturdaten aus der Eurozone die Gemeinschaftswährung. Nach einer wochenlangen Kursrallye war der Euro zu Wochenbeginn unter Verkaufsdruck geraten. Händler verwiesen auf die neu aufflammende politische Unsicherheit in den Peripherieländern der Eurozone. In Spanien ist Ministerpräsident Mariano Rajoy unter Druck geraten und mit dem Blick auf Italien sorgen die verbesserten Umfragewerte des ehemaligen Regierungschefs Silvio Berlusconi wenige Wochen vor den Parlamentswahlen bei einigen Investoren für Unruhe./fat/he

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1137-0,0006
-0,05
Japanischer Yen136,45550,0855
0,06
Britische Pfund0,70950,0003
0,05
Schweizer Franken1,04250,0005
0,05
Russischer Rubel61,5260-0,0238
-0,04
Bitcoin234,3800-2,9300
-1,23

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Fitch senkt Griechenland-Rating. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?