06.02.2013 21:03
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich im US-Geschäft knapp über 1,35 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich im US-Handel am Mittwoch über 1,35 US-Dollar seitwärts bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,3522 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3517 (Dienstag: 1,3537) Dollar festgelegt. Die politische Unsicherheit vor den Wahlen in Spanien und Italien bringe auch die Schuldenkrise wieder auf die Agenda und das belaste den Euro, sagten Händler. Vor dem Start des EU-Gipfels und der Sitzung der EZB an diesem Donnerstag überwiege die Vorsicht./fat/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1094-0,0130
-1,15
Japanischer Yen133,4050-1,6800
-1,24
Britische Pfund0,7285-0,0052
-0,71
Schweizer Franken1,0838-0,0046
-0,42
Russischer Rubel74,1202-0,8967
-1,20
Bitcoin206,07001,8600
0,91

Heute im Fokus

DAX über 3 Prozent fester -- Dow im Plus -- EZB erwägt Verlängerung von Anleihekäufe -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?