06.02.2013 21:03
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich im US-Geschäft knapp über 1,35 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich im US-Handel am Mittwoch über 1,35 US-Dollar seitwärts bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,3522 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3517 (Dienstag: 1,3537) Dollar festgelegt. Die politische Unsicherheit vor den Wahlen in Spanien und Italien bringe auch die Schuldenkrise wieder auf die Agenda und das belaste den Euro, sagten Händler. Vor dem Start des EU-Gipfels und der Sitzung der EZB an diesem Donnerstag überwiege die Vorsicht./fat/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1060-0,0002
-0,01
Japanischer Yen136,5390-0,1810
-0,13
Britische Pfund0,70860,0001
0,02
Schweizer Franken1,0643-0,0006
-0,05
Russischer Rubel66,60130,2772
0,42
Bitcoin266,6400-0,9100
-0,34

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Dow schließt fest -- EU weist Varoufakis' Vorwürfe zu Troika-Kontrolle zurück -- VW ist weltgrößter Autohersteller -- AIXTRON, Gerresheimer im Fokus

Twitter-Umsatz geht steil. Talanx kappt Gewinnziel und beerdigt klassische Lebensversicherung. UPS wird optimistischer. HeidelbergCement und Italcementi sprechen angeblich über Fusion. LVMH legt im ersten Halbjahr zu. Rekord in Nordamerika beflügelt Ford. Pfizer hebt Ausblick an. Putin hält Blatter für nobelpreiswürdig.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?