20.12.2012 21:30
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich im US-Handel über 1,32 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Donnerstag trotz einer Berg- und Talfahrt über 1,32 US-Dollar gehalten. Im New Yorker Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt 1,3240 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3246 (Mittwoch: 1,3302) Dollar festgesetzt.

 

    Experten zufolge fehlt es nach dem jüngsten Kursanstieg an positiven Impulsen für weitere Gewinne. Doch in Washington geht die Hängepartie im US-Haushaltsstreit weiter. Kommt es zu keiner Einigung, droht die weltgrößte Volkswirtschaft wegen automatisch in Kraft tretender Steuererhöhungen und Ausgabensenkungen in eine Rezession zu geraten./gl/jha/

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1207-0,0152
-1,3339
Japanischer Yen131,9500-2,8100
-2,0852
Britische Pfund0,7470-0,0099
-1,3139
Schweizer Franken0,9882-0,0016
-0,1647
Russischer Rubel71,8578-1,3194
-1,8030
Bitcoin219,9700-0,7800
-0,3533

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die umsatzstärksten Fußballklubs der Welt

Welche Promis haben den größten Einfluss auf uns?

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?

Anzeige