20.12.2012 21:30
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich im US-Handel über 1,32 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Donnerstag trotz einer Berg- und Talfahrt über 1,32 US-Dollar gehalten. Im New Yorker Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt 1,3240 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3246 (Mittwoch: 1,3302) Dollar festgesetzt.

 

    Experten zufolge fehlt es nach dem jüngsten Kursanstieg an positiven Impulsen für weitere Gewinne. Doch in Washington geht die Hängepartie im US-Haushaltsstreit weiter. Kommt es zu keiner Einigung, droht die weltgrößte Volkswirtschaft wegen automatisch in Kraft tretender Steuererhöhungen und Ausgabensenkungen in eine Rezession zu geraten./gl/jha/

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1232-0,0059
-0,52
Japanischer Yen128,1220-1,8530
-1,43
Britische Pfund0,7756-0,0048
-0,61
Schweizer Franken1,0973-0,0019
-0,17
Russischer Rubel87,9118-1,8397
-2,05
Bitcoin338,51005,6900
1,71
Chinesischer Yuan7,38200,0576
0,79

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

Ölpreise starten Erholungsversuch - US-Ölreserven sinken überraschend. VW ruft 680.000 Autos mit Takata-Airbags zurück. Vonovia scheitert bei Deutsche Wohnen an Mindestannahmequote. BMW startet mit Rekordabsatz ins Jahr. Carlsberg baut nach Jahresverlust auf Asien-Nachfrage. Bierdurst der Amerikaner beschert Heineken Gewinnplus.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?