16.08.2012 08:13
Bewerten
 (0)

Euro hält sich leicht unter 1,23 Dollar

Devisen
Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag knapp unter der Marke von 1,23 US-Dollar gehalten.
Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2282 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2352) Dollar festgesetzt.

    Am Devisenmarkt bleibt "die Krisenstimmung unverändert präsent", kommentierte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) den frühen Handel. Daran dürfte sich im Verlauf des Vormittags auch kaum etwas ändern. Auf dem Programm stehen nur wenige Konjunkturdaten aus der Eurozone, die für neue Impulse sorgen könnten. Erst am Nachmittag könnten stark beachtetet US-Konjunkturdaten wieder etwas Schwung in den Devisenhandel bringen./jkr/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com, Roca / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11070,0024
0,21
Japanischer Yen136,73350,3135
0,23
Britische Pfund0,71140,0011
0,15
Schweizer Franken1,04630,0004
0,04
Russischer Rubel61,81180,2892
0,47
Bitcoin230,5200-1,5800
-0,68

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Tesla liefert 52 Prozent mehr Wagen aus

ADAC: Tanken am frühen Abend am günstigsten. Deal beschlossen: US-Krankenversicherer Aetna kauft Humana für 34 Milliarden Dollar. EU-Politiker fordern 'Ja' der Griechen beim Spar-Referendum. Ford ruft hunderttausende Wagen wegen Software-Fehlern zurück. Dämpfer für Allianz: Mittelabfluss bei Fondstochter Pimco wieder beschleunigt.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?