16.08.2012 08:13
Bewerten
 (0)

Euro hält sich leicht unter 1,23 Dollar

Devisen
Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag knapp unter der Marke von 1,23 US-Dollar gehalten.
Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2282 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2352) Dollar festgesetzt.

    Am Devisenmarkt bleibt "die Krisenstimmung unverändert präsent", kommentierte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) den frühen Handel. Daran dürfte sich im Verlauf des Vormittags auch kaum etwas ändern. Auf dem Programm stehen nur wenige Konjunkturdaten aus der Eurozone, die für neue Impulse sorgen könnten. Erst am Nachmittag könnten stark beachtetet US-Konjunkturdaten wieder etwas Schwung in den Devisenhandel bringen./jkr/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com, Roca / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09340,0034
0,31
Japanischer Yen135,31700,4570
0,34
Britische Pfund0,71420,0042
0,59
Schweizer Franken1,0317-0,0043
-0,42
Russischer Rubel57,70521,0328
1,82
Bitcoin218,76002,9900
1,39

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Dow moderat leichter -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen -- Daimler im Fokus

Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones. Betriebsräte der Deutschen Bank fordern Jains Rücktritt. Airbus: Ernsthaftes Qualitätsproblem in Endmontage der A400M. Moody's: Grexit wäre nicht folgenlos - Portugal gefährdet. Investmentziele: Warum Jim Rogers Russland, Nordkorea und China für interessant hält.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?