16.08.2012 08:13
Bewerten
 (0)

Euro hält sich leicht unter 1,23 Dollar

Devisen
Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag knapp unter der Marke von 1,23 US-Dollar gehalten.
Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2282 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2352) Dollar festgesetzt.

    Am Devisenmarkt bleibt "die Krisenstimmung unverändert präsent", kommentierte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) den frühen Handel. Daran dürfte sich im Verlauf des Vormittags auch kaum etwas ändern. Auf dem Programm stehen nur wenige Konjunkturdaten aus der Eurozone, die für neue Impulse sorgen könnten. Erst am Nachmittag könnten stark beachtetet US-Konjunkturdaten wieder etwas Schwung in den Devisenhandel bringen./jkr/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com, Roca / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12750,0030
0,27
Japanischer Yen136,2645-0,0005
-0,00
Britische Pfund0,73210,0023
0,32
Schweizer Franken1,0855-0,0002
-0,01
Russischer Rubel75,24290,8864
1,19
Bitcoin202,3200-0,6300
-0,31

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen ziehen an -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam --Facebook: Eine Milliarde Nutzer an einem Tag

China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise. UBS zahlt 1,7 Mio Dollar nach Verstoß gegen US-Sanktionen. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?