15.11.2012 13:24
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich trotz Konjunktursorgen im Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Donnerstag trotz trüber Wirtschaftsaussichten gewonnen. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2766 US-Dollar und damit geringfügig mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,2726 (Dienstag: 1,2695) Dollar festgesetzt.

 

    Die jüngsten Daten der Statistikbehörde Eurostat zeigen, dass die Wirtschaft der Eurozone im dritten Quartal in die Rezession geschlittert ist. Allerdings konnten mit Deutschland, Italien und Frankreich gleich drei Euro-Schwergewichte bessere Zahlen vorlegen als am Markt befürchtet. Die meisten Experten rechnen aber damit, dass sich die Euro-Wirtschaft zum Jahresende weiter abkühlt. Die Frühindikatoren zeichnen ein düsteres Bild.

 

    Die Rezession dürfe sich zunächst verschlimmern, bevor mit einer Erholung zu rechnen sei, warnt Chefökonom Holger Schmieding von der Berenberg Bank. Seiner Einschätzung nach dürften zahlreiche Staaten der Eurozone ihre Sparziele für das laufende Jahr und für 2013 verfehlen. Am Nachmittag wird mit den Verbraucherpreisen, den wöchentlichen Anträgen auf Arbeitslosenhilfe sowie dem Empire-State- und dem Philly-Fed-Index eine Reihe von US-Konjunkturdaten veröffentlicht, die den Devisenmarkt bewegen könnte./hbr/bgf

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11760,0020
0,18
Japanischer Yen122,7450-0,1900
-0,15
Britische Pfund0,76300,0042
0,56
Schweizer Franken1,10710,0009
0,08
Russischer Rubel73,35370,3772
0,52
Bitcoin407,08001,6400
0,40
Chinesischer Yuan7,31890,0032
0,04

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar --Infineon, Allianz im Fokus

Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen. Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar ein. CTS Eventim wächst dank steigender Ticketverkäufe. Thyssenkrupp bekräftigt - Aufzugssparte bleibt Kerngeschäft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?