15.11.2012 13:24
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich trotz Konjunktursorgen im Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Donnerstag trotz trüber Wirtschaftsaussichten gewonnen. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2766 US-Dollar und damit geringfügig mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,2726 (Dienstag: 1,2695) Dollar festgesetzt.

 

    Die jüngsten Daten der Statistikbehörde Eurostat zeigen, dass die Wirtschaft der Eurozone im dritten Quartal in die Rezession geschlittert ist. Allerdings konnten mit Deutschland, Italien und Frankreich gleich drei Euro-Schwergewichte bessere Zahlen vorlegen als am Markt befürchtet. Die meisten Experten rechnen aber damit, dass sich die Euro-Wirtschaft zum Jahresende weiter abkühlt. Die Frühindikatoren zeichnen ein düsteres Bild.

 

    Die Rezession dürfe sich zunächst verschlimmern, bevor mit einer Erholung zu rechnen sei, warnt Chefökonom Holger Schmieding von der Berenberg Bank. Seiner Einschätzung nach dürften zahlreiche Staaten der Eurozone ihre Sparziele für das laufende Jahr und für 2013 verfehlen. Am Nachmittag wird mit den Verbraucherpreisen, den wöchentlichen Anträgen auf Arbeitslosenhilfe sowie dem Empire-State- und dem Philly-Fed-Index eine Reihe von US-Konjunkturdaten veröffentlicht, die den Devisenmarkt bewegen könnte./hbr/bgf

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,26460,0003
0,0237
Japanischer Yen135,60800,0830
0,0612
Britische Pfund0,7877-0,0005
-0,0622
Schweizer Franken1,20650,0003
0,0278
Hong Kong-Dollar9,80910,0023
0,0235
Bitcoin296,7500-6,9800
-2,2981
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX-Minus in Sicht -- Asiens Börsen geben nach -- Nokia mit Gewinn und deutlichem Umsatzplus -- Credit Suisse mit Gewinnsprung -- FMC kauft NCP -- Boeing im Fokus

EZB - Banken erhalten Prüfergebnisse ab Donnerstag. Presseverlage erteilen Google überraschend Recht zur Gratisnutzung. Aareal-Bank könnte Jahresprognose erneut anheben. In EU bahnt sich neuer Haushaltsstreit an. Continental-Konkurrent Michelin wegen Euro-Stärke mit Umsatzrückgang. Daimler sichert sich durch Tesla-Ausstieg finanziellen Spielraum. Hoffnung auf Aufschwung treibt Yahoo an.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige