17.12.2012 16:39
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich weiter deutlich über 1,31 US-Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat zum Wochenauftakt die starken Kursgewinne vom vergangenen Freitag nahezu halten können. Die Gemeinschaftswährung stand am Montagnachmittag bei 1,3170 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3160 (Freitag: 1,3081) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7599 (0,7645) Euro.      

 

    Im Euro-Dollar-Handel blieb es zum Wochenauftakt zunächst ruhig. "Am Markt fehlen die Impulse von wichtigen Konjunkturdaten", beschrieb Devisenexpertin Viola Julien von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Stimmung. In den kommenden Handelstagen dürfte aber der US-Haushaltsstreit beim Devisenhandel immer stärker in den Mittelpunkt des Interesses rücken. "Die Fiskalklippe bleibt ein großer Unsicherheitsfaktor", sagte Julien.

 

    Zuletzt gab es Hinweise, dass sich die Republikaner im Haushaltsstreit auf die US-Regierung zubewegen. In den USA droht zum Jahreswechsel die Fiskalklippe, eine Mischung aus milliardenschweren automatischen Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen. Falls sich die Demokraten und die Republikaner nicht auf einen Kompromiss einigen können, droht die größte Volkswirtschaft der Welt in eine Rezession zu stürzen. Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments hatten am Nachmittag kaum Auswirkungen auf den Euro. Draghi erwartet im kommenden Jahr eine schleppende Konjunkturerholung in der Eurozone.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81200 (0,81150) britische Pfund (EUR/GBP), 110,39 (109,55) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2082 (1,2089) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.695,75 (Freitag: 1.696,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 40.620,00 (Freitag 41.060,00) Euro./jkr/jha/

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2565-0,0043
-0,3446
Japanischer Yen139,83501,9600
1,4216
Britische Pfund0,7858-0,0023
-0,2944
Schweizer Franken1,20580,0002
0,0141
Hong Kong-Dollar9,7431-0,0346
-0,3536
Bitcoin272,3100-1,4800
-0,5406
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX gewinnt kräftig -- BoJ lockert überraschend Geldpolitik -- Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen -- Lanxess streicht bis zu 1200 Jobs -- Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Sharp mit Gewinnrückgang. Deutschlands Einzelhandelsumsatz mit starkem Rückgang. Sony mit höherem Quartalsverlust. AB Inbev enttäuscht beim Gewinn. Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google. Fuchs Petrolub wächst stärker als erwartet. BNP Paribas mit Gewinnplus. Russland und Ukraine einig über Gasversorgung.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige