11.02.2013 21:42
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro im US-Geschäft wieder unter 1,34 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Montag im US-Handel nicht über der Marke von 1,34 Dollar behaupten können. Aussagen von Bundesbankchef Jens Weidmann, der vor einer gezielten Schwächung des Wechselkurses gewarnt hatte, hatten die Gemeinschaftswährung zwischenzeitlich bis auf 1,3428 US-Dollar gehievt - zuletzt wurden noch 1,3386 Dollar bezahlt. Den Referenzkurs hatte die Europäische Zentralbank (EZB) auf 1,3391 (Freitag: 1,3374) Dollar festgesetzt./gl/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13580,0081
0,72
Japanischer Yen127,1100-0,9450
-0,74
Britische Pfund0,78550,0096
1,24
Schweizer Franken1,10250,0039
0,36
Russischer Rubel91,00372,4534
2,77
Bitcoin334,0500-4,9500
-1,46
Chinesischer Yuan7,46510,0507
0,68

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Boeing-Aktie fällt nach Bericht über Ermittlung der US-Börsenaufsicht. Griechische Börse rauscht ungebremst in den Keller. Pepsi mit Gewinnsprung im Schlussquartal. Erben der bayerischen Königsfamilie kassieren Abfindung in Millionenhöhe. Coco-Bonds - Wundermittel der Banken auf der Suche nach Kapital. Ölpreise fallen wieder deutlich. Tagesgeldzinsen auf unter 0,1 Prozent gesunken.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?