15.02.2013 21:31
Bewerten
 (1)

Devisen: Euro im US-Handel kaum bewegt - G20-Treffen im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag im US-Handel kaum bewegt gezeigt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3358 US-Dollar und damit nur minimal mehr als im europäischen Nachmitttagsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3325 (Donnerstag: 1,3327) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7505 (0,7504) Euro gekostet.

 

    Im Fokus der Devisenexperten stand das Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) in Moskau. Kreisen zufolge weicht der gemeinsame Erklärungsentwurf zu den Wechselkursen in einer entscheidenden Passage vom jüngsten Statement der G7 ab. Wie ein nicht genannter Vertreter der G20 der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte, gebe das Dokument nicht die Auffassung der G7 wider, wonach Wechselkurse kein politisches Ziel sein sollten./gl/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09410,0011
0,10
Japanischer Yen135,92600,1760
0,13
Britische Pfund0,70230,0016
0,22
Schweizer Franken1,0563-0,0032
-0,30
Russischer Rubel65,99050,7036
1,08
Bitcoin260,2900-3,6300
-1,38

Heute im Fokus

DAX startet kaum verändert -- Chinas Finanzaufsicht nimmt automatisierten Handel unter die Lupe -- Airbus überrascht trotz Sonderbelastung -- BNP, Lloyds, Siemens im Fokus

Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn. Amgen hebt Jahresprognose an. DAK rät Griechenland-Urlaubern zu Zusatzversicherung. Brasilien: Rousseff bittet Gouverneure um Hilfe.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?