10.12.2012 20:54
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro im US-Handel stabil

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat sich am Montag im US-Handel kaum mehr bewegt. Zuletzt stand er ungeachtet der Regierungskrise in Italien bei 1,2939 Dollar, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2930 (Freitag: 1,2905) Dollar festgesetzt hatte. Der Dollar kostete damit 0,7734 (0,7749) Euro. Im frühen Handel war der Euro noch zeitweise bis auf 1,2594 Dollar gefallen.

 

     Die Rücktrittsankündigung des italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti und der Comeback-Versuch seines Vorgängers Silvio Berlusconi hatten die Politik und Finanzmärkte nur zeitweise beunruhigt, dann rückten die USA wieder in den Blick. Der Euro erholte sich laut Devisenhändlern, da über eine bevorstehende Lösung der Haushaltskonflikts spekuliert wird. Anfang 2013 droht den USA ein Sparschock durch automatische Budgetkürzungen und Steuererhöhungen, wenn Demokraten und Republikaner sich nicht auf einen Weg zum langfristigen Schuldenabbau einigen. Die "Washington Post" hatte berichtet, dass sich hinter den Kulissen etwas tue und eine mögliche Einigung sich abzeichne./ck/she

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09340,0034
0,31
Japanischer Yen135,31700,4570
0,34
Britische Pfund0,71420,0042
0,59
Schweizer Franken1,0317-0,0043
-0,42
Russischer Rubel57,70521,0328
1,82
Bitcoin218,76002,9900
1,39

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Dow moderat leichter -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen -- Daimler im Fokus

Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones. Betriebsräte der Deutschen Bank fordern Jains Rücktritt. Airbus: Ernsthaftes Qualitätsproblem in Endmontage der A400M. Moody's: Grexit wäre nicht folgenlos - Portugal gefährdet. Investmentziele: Warum Jim Rogers Russland, Nordkorea und China für interessant hält.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?