28.08.2012 21:25
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro im US-Handel stabil über 1,25 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat sich am Dienstag im New Yorker Handel kaum bewegt. Zuletzt stand er bei 1,2562 US-Dollar. Nachdem die Gemeinschaftswährung im asiatischen Handel noch bis auf 1,2466 Dollar gefallen war, übersprang sie im europäischen Handel wieder die Marke von 1,25 Dollar und stieg bis auf 1,2577 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2548 (Montag: 1,2530) Dollar festgesetzt.

 

    Auftrieb für den Euro kamen von Daten zur Geldmengenentwickung und zur Kreditvergabe in der Eurozone. Die Geldmenge war im Juli um 3,8 Prozent zum Vorjahr gestiegen und damit wesentlich stärker als erwartet. Auch das in den Vormonaten noch rückläufige Kreditvolumen hatte leicht zugelegt. Die Zahlen könnten ein Hinweis sein, dass die schwächelnde Wirtschaft im Euroraum langsam wieder Fuß fasst, hieß es am Markt. Postbank-Experte Heinrich Bayer sprach von einem "Lebenszeichen".

 

    Eine Auktion spanischer Geldmarktpapiere hob die Stimmung an den Märkten zusätzlich. Das Krisenland hatte sich problemlos 3,6 Milliarden Euro mit zwei Kurzläufern über sechs und drei Monate besorgt. Die Zinsen waren deutlich zurück. Auch Italien hatte frisches Geld zu günstigeren Bedingungen bei Anlegern eingesammelt als im Vormonat. Positive Daten vom US-Häusermarkt ließen die Risikofreude am Nachmittag weiter steigen, wovon auch der Euro profitierte./ck/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,14920,0004
0,03
Japanischer Yen122,8395-0,0705
-0,06
Britische Pfund0,79230,0001
0,01
Schweizer Franken1,0999-0,0002
-0,01
Russischer Rubel76,70450,3984
0,52
Bitcoin390,71000,2200
0,06
Chinesischer Yuan7,46430,0022
0,03

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen rutschen ab -- Allianz-Aktionäre um Geschäftsmodell besorgt -- Siemens glänzt mit Ergebnissen -- adidas, HeidelbergCement, Deutsche Telekom im Fokus

Tesla überrascht leicht positiv. Bayer will 2016 Zulassung für Regorafenib beantragen. EZB beschließt Ende des 500-Euro-Scheins. Tesla kritisiert Kaufprämien für E-Autos wegen Preisgrenze. Apple darf keine überholten iPhones in Indien verkaufen. Auftragsflut und Vorstandsrücktritt belasten ElringKlingers Ergebnis.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?