07.02.2013 21:45

Senden

Devisen: Euro kämpft im US-Geschäft mit 1,34 Dollar


    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat im US-Handel am Donnerstag mit 1,34 Dollar gekämpft. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung exakt auf dieser Marke gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3546 (Mittwoch: 1,3517) US-Dollar festgelegt. Eine vergleichsweise skeptische Einschätzung zur weiteren konjunkturellen Entwicklung der Eurozone durch EZB-Chef Mario Draghi hatte den Euro bis auf 1,3371 Dollar auf Talfahrt geschickt. "Draghi erwartet offenbar durch den Anstieg des Euro-Wechselkurses eine dämpfende Wirkung auf Wachstum und Preise", kommentierte EZB-Experte Michael Schubert von der Commerzbank die Worte des Notenbankchefs./fat/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38160,0002
0,0174
Japanischer Yen141,4550-0,0100
-0,0071
Britische Pfund0,82280,0002
0,0274
Schweizer Franken1,22000,0003
0,0230
Hong Kong-Dollar10,71350,0020
0,0183
Bitcoin357,3900-28,9000
-7,4814
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige