07.02.2013 21:45
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro kämpft im US-Geschäft mit 1,34 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat im US-Handel am Donnerstag mit 1,34 Dollar gekämpft. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung exakt auf dieser Marke gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3546 (Mittwoch: 1,3517) US-Dollar festgelegt. Eine vergleichsweise skeptische Einschätzung zur weiteren konjunkturellen Entwicklung der Eurozone durch EZB-Chef Mario Draghi hatte den Euro bis auf 1,3371 Dollar auf Talfahrt geschickt. "Draghi erwartet offenbar durch den Anstieg des Euro-Wechselkurses eine dämpfende Wirkung auf Wachstum und Preise", kommentierte EZB-Experte Michael Schubert von der Commerzbank die Worte des Notenbankchefs./fat/he

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09830,0005
0,05
Japanischer Yen133,4200-0,0300
-0,02
Britische Pfund0,71000,0001
0,01
Schweizer Franken1,0381-0,0010
-0,09
Russischer Rubel55,0344-0,0383
-0,07
Bitcoin216,95002,8300
1,32

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?