07.02.2013 21:45
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro kämpft im US-Geschäft mit 1,34 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat im US-Handel am Donnerstag mit 1,34 Dollar gekämpft. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung exakt auf dieser Marke gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3546 (Mittwoch: 1,3517) US-Dollar festgelegt. Eine vergleichsweise skeptische Einschätzung zur weiteren konjunkturellen Entwicklung der Eurozone durch EZB-Chef Mario Draghi hatte den Euro bis auf 1,3371 Dollar auf Talfahrt geschickt. "Draghi erwartet offenbar durch den Anstieg des Euro-Wechselkurses eine dämpfende Wirkung auf Wachstum und Preise", kommentierte EZB-Experte Michael Schubert von der Commerzbank die Worte des Notenbankchefs./fat/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,3436-0,0029
-0,2117
Japanischer Yen136,8600-0,2050
-0,1496
Britische Pfund0,7909-0,0017
-0,2113
Schweizer Franken1,2151-0,0002
-0,0165
Hong Kong-Dollar10,4088-0,0262
-0,2507
Bitcoin443,6500-11,6900
-2,5673
weitere Devisen im Währungsrechner



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige