04.12.2012 16:51
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro knackt 1,31 Dollar-Marke und erreicht Sechs-Wochenhoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Dienstag mit der Hoffnung auf Fortschritte im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise die Marke von 1,31 US-Dollar geknackt und ein Sechs-Wochenhoch erreicht. Im Nachmittagshandel erreichte die Gemeinschaftswährung zeitweise 1,3107 Dollar und damit den höchsten Stand seit dem 18. Oktober. Im weiteren Handel rutschte der Euro wieder ein Stück weit zurück und stand zuletzt bei 1,3090 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3092 (Montag: 1,3057) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7638 (0,7659) Euro.

 

    Einen Tag nach dem Startschuss für einen milliardenschweren Schuldenrückkauf Griechenlands zeigten sich Experten zuversichtlich. "Allseits schwirren Empfehlungen zur Teilnahme am Umtausch herum, allseits besteht Konsens, dass der Umtausch gelingt", fasste Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank die jüngsten Äußerungen zusammen. Gläubiger des hochverschuldeten Eurolandes können ihre Staatsanleihen für etwa ein Drittel des ursprünglichen Werts zurückgeben.

 

    Auch der Chefanalyst der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, zeigte sich mit Blick auf das Kaufprogramm griechischer Staatsanleihen optimistisch. Er schätzte die Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs der Aktion als hoch ein. Noch bis Freitag läuft das Kaufangebot aus Athen. Bei einem erfolgreichen Abschluss gehen Experten davon aus, dass Griechenland seinen Schuldenberg um etwa 20 Milliarden Euro senken kann.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81230 (0,81210) britische Pfund (EUR/GBP), 107,28 (107,36) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2136 (1,2087) Schweizer Franken (EUR/CHF) festgelegt. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.697,75 (1.720,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 41.240,00 (41.960,00) Euro./jkr/jsl

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1013-0,0091
-0,82
Japanischer Yen133,8400-0,6150
-0,46
Britische Pfund0,71110,0019
0,27
Schweizer Franken1,0391-0,0011
-0,11
Russischer Rubel55,0726-0,3984
-0,72
Bitcoin219,08006,5000
3,06

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?