15.03.2013 08:11
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro knapp über 1,30 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag weiter bei der Marke von 1,30 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3025 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7676 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,2937 (Mittwoch: 1,2981) Dollar festgesetzt.

    In der laufenden Handelswoche hat sich der Euro wenig von der Stelle bewegt. Die Kursschwankungen von Euro zu Dollar fielen mit eineinhalb US-Cent vergleichsweise gering aus. Konjunkturdaten und Nachrichtenlage lieferten keine richtungsweisenden Impulse.

    Vor dem Wochenende dürften unterdessen neue Daten aus der amerikanischen Industrie und zur Verbraucherstimmung auf Interesse stoßen. In Brüssel wollen die Euro-Finanzminister am Nachmittag finanzielle Hilfen für Zypern über rund 10 Milliarden Euro auf den Weg bringen./bgf/kja

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12940,0003
0,03
Japanischer Yen129,5100-0,4650
-0,36
Britische Pfund0,7801-0,0003
-0,03
Schweizer Franken1,0981-0,0011
-0,10
Russischer Rubel89,75370,0022
0,00
Bitcoin336,10003,2800
0,99
Chinesischer Yuan7,42510,1007
1,37

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Rot -- Deutsche Bank erwägt offenbar miliardenschweren Anleihenrückkauf -- 'Star Wars' verhilft Disney zu Rekord-Quartalsgewinn

Aurubis startet mit Verlust ins laufende Geschäftsjahr. Twitter vor Umsatzplus. GM ruft über 400.000 Wagen zurück. VW-Konzernbetriebsrat: MAN-Maschinenbausparte steht nicht zum Verkauf. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Schäuble beharrt auf Obergrenze für Bargeldverkehr in Europa.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?