27.06.2013 12:50
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro knapp über 1,30 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Donnerstag bei ruhigem Handel über der Marke von 1,30 Euro bewegt. Gegen Mittag kostete ein Euro 1,3020 US-Dollar und damit geringfügig weniger als am Morgen. Ein Dollar war 0,7679 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3024 (Dienstag: 1,3134) Dollar festgesetzt.

    Neue Daten aus dem Euroraum deuten auf eine konjunkturelle Stabilisierung hin, was an den Finanzmärkten jedoch nicht für stärkere Kursausschläge sorgte. Das Wirtschaftsvertrauen (ESI) stieg auf den höchsten Stand seit rund einem Jahr, das Geschäftsklima (BCI) hellte sich auf. Der deutsche Arbeitsmarkt zeigte sich auch im Juni robust. Die Kreditvergabe der europäischen Banken setzte indes ihren Sinkflug fort. Ausschlaggebend sind die konjunkturbedingt schwache Kreditnachfrage und die zurückhaltende Darlehensvergabe der Geldhäuser in vielen Krisenländern.

    Im weiteren Verlauf richten sich die Blicke in die USA. Dort werden zahlreiche Fundamentaldaten veröffentlicht, die für den geldpolitischen Kurs der Federal Reserve von Bedeutung sein dürften. Erwartet werden Zahlen zum privaten Konsum und zur Einkommenssituation der Haushalte sowie Daten vom Arbeits- und Häusermarkt./bgf/jkr

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10030,0014
0,13
Japanischer Yen116,04700,9720
0,84
Britische Pfund0,83950,0031
0,37
Schweizer Franken1,09290,0028
0,26
Russischer Rubel72,64440,1178
0,16
Bitcoin598,58000,6800
0,11
Chinesischer Yuan7,33790,0070
0,10

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Bayer reduziert Umsatzprognose -- Gewinn der Deutschen Bank bricht ein -- BASF mit schwachem Quartal -- PUMA meldet Aufwärtstrend -- Apple schlägt Gewinnerwartungen -- Twitter im Fokus

Chipdesigner ARM legt vor Softbank-Übernahme weiter zu. Peugeot Citroen (PSA) steigert Gewinn deutlich. Tesla fuhr bei Todes-Crash laut Ermittlern zu schnell. Desaster um A400M kostet Airbus eine Milliarde Euro. OSRAM wächst kräftig - Abspaltung Lampengeschäft kostet Geld.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?