12.12.2012 21:04
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Devisen: Euro läuft in Richtung 1,31 Dollar - Fed kauft weiter Staatsanleihen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Mittwoch im US-Handel in Richtung der Marke von 1,31 US-Dollar geklettert. Zuletzt stand er bei 1,3081 Dollar. Ausgelöst wurde der weitere Anstieg durch die Ankündigung weiterer Käufe von US-Staatsanleihen durch die Notenbank Fed. Dadurch wird neues Geld in die Finanzmärkte pumpt, um das zum Jahresende auslaufende Anleihetauschprogramm "Operation Twist" zu ersetzen.

 

    Bereits am Vormittag konnte die europäische Gemeinschaftswährung trotz der neuen politischen Unsicherheiten in Italien von einer geglückten Geldmarktauktion in diesem Land profitieren. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3040 (Dienstag: 1,2993) Dollar festgesetzt./ck/jsl

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,3447-0,0017
-0,1281
Japanischer Yen137,0320-0,0330
-0,0241
Britische Pfund0,7924-0,0002
-0,0246
Schweizer Franken1,21540,0001
0,0095
Hong Kong-Dollar10,4213-0,0137
-0,1311
Bitcoin444,7400-62,5400
-12,3285
weitere Devisen im Währungsrechner



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige