12.12.2012 21:04
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro läuft in Richtung 1,31 Dollar - Fed kauft weiter Staatsanleihen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Mittwoch im US-Handel in Richtung der Marke von 1,31 US-Dollar geklettert. Zuletzt stand er bei 1,3081 Dollar. Ausgelöst wurde der weitere Anstieg durch die Ankündigung weiterer Käufe von US-Staatsanleihen durch die Notenbank Fed. Dadurch wird neues Geld in die Finanzmärkte pumpt, um das zum Jahresende auslaufende Anleihetauschprogramm "Operation Twist" zu ersetzen.

 

    Bereits am Vormittag konnte die europäische Gemeinschaftswährung trotz der neuen politischen Unsicherheiten in Italien von einer geglückten Geldmarktauktion in diesem Land profitieren. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3040 (Dienstag: 1,2993) Dollar festgesetzt./ck/jsl

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12640,0053
0,47
Japanischer Yen135,0445-0,8755
-0,64
Britische Pfund0,73490,0042
0,58
Schweizer Franken1,0831-0,0009
-0,08
Russischer Rubel73,71791,5799
2,19
Bitcoin205,0000-0,2700
-0,13

Heute im Fokus

DAX pendelt um die 10.000-Punkte-Marke -- Dow tief im Minus -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- Apple und Cisco geben Kooperation bekannt -- Android im Fokus

VW trauert wegen Suzuki verlorenen Jahren nach. Konkurrenz für Netflix? - Apple denkt über eigene TV-Inhalte nach. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?