17.05.2013 12:47
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro legt in ruhigem Umfeld leicht zu

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag in einem impulslosen Handel leicht gestiegen. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2885 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Ein Dollar kostete 0,7759 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2890 (Mittwoch: 1,2864) Dollar festgesetzt.

    Entscheidende Konjunkturdaten wurden im Vormittagshandel nicht veröffentlicht. Auch die Nachrichtenlage blieb ruhig. Im weiteren Verlauf könnten neue Konjunkturdaten aus den USA für Bewegung sorgen. Veröffentlicht werden Daten zur Verbraucherstimmung und der Sammelindex der Frühindikatoren./bgf/jsl

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2385-0,0159
-1,2683
Japanischer Yen145,7950-2,5200
-1,6991
Britische Pfund0,7914-0,0081
-1,0169
Schweizer Franken1,2017-0,0003
-0,0266
Hong Kong-Dollar9,6072-0,1220
-1,2540
Bitcoin286,4600-12,6700
-4,2356
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- BVB ist schuldenfrei -- Alibaba im Fokus

RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch. EVG droht mit Streiks: Bahn erfüllt Forderungen nicht. EZB-Chef Draghi unterstreicht Handlungsbereitschaft.
Das sind Deutschlands Global Player

träger

So viel erhalten die Deutschen

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige