08.03.2013 12:40
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro legt vor US-Arbeitsmarktbericht zu

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag trotz schwacher deutscher Konjunkturdaten ins Plus gedreht. Die Gemeinschaftswährung profitiere von einer anhaltenden Entspannung an den Finanzmärkten, sagten Händler. Gegen Mittag stieg der Euro bis auf 1,3134 US-Dollar. Im frühen Handel hatte das Tagestief bei 1,3080 gelegen. Zum Wochenausklang steht vor allem der US-Arbeitsmarkt im Fokus der Anleger.

    Analysten begründeten den Aufwind beim Euro vor allem mit technischen Faktoren. Harte Daten zur deutschen Industrie blieben hinter den Erwartungen zurück. Im Januar trat die Produktion auf der Stelle, Ökonomen hatten einen leichten Anstieg erwartet.

    Bereits am Vortag hatte der Euro deutlichen Kursauftrieb erhalten, nachdem die Europäische Zentralbank trotz leicht gesenkter Wachstumsprognose nichts am Leitzins geändert hatte.

    Am Nachmittag rückt mit dem US-Arbeitsmarktbericht ein weiteres marktbewegendes Schwergewicht auf die Agenda. "Wir sehen vor dem Hintergrund der unverändert schwachen Verfassung des Euros einen tendenziell belastenden Einfluss robuster Daten", sagte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen./hbr/jsl

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1135-0,0001
-0,01
Japanischer Yen123,2555-0,4995
-0,40
Britische Pfund0,76830,0069
0,91
Schweizer Franken1,10670,0015
0,13
Russischer Rubel73,68950,4701
0,64
Bitcoin477,7200-2,1600
-0,45
Chinesischer Yuan7,33130,0042
0,06

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Volkswagen meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten. Teslas Gigafactory geht offiziell an den Start. Heidelberger Druck liebäugelt mit Übernahmen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?