08.03.2013 12:40
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro legt vor US-Arbeitsmarktbericht zu

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag trotz schwacher deutscher Konjunkturdaten ins Plus gedreht. Die Gemeinschaftswährung profitiere von einer anhaltenden Entspannung an den Finanzmärkten, sagten Händler. Gegen Mittag stieg der Euro bis auf 1,3134 US-Dollar. Im frühen Handel hatte das Tagestief bei 1,3080 gelegen. Zum Wochenausklang steht vor allem der US-Arbeitsmarkt im Fokus der Anleger.

    Analysten begründeten den Aufwind beim Euro vor allem mit technischen Faktoren. Harte Daten zur deutschen Industrie blieben hinter den Erwartungen zurück. Im Januar trat die Produktion auf der Stelle, Ökonomen hatten einen leichten Anstieg erwartet.

    Bereits am Vortag hatte der Euro deutlichen Kursauftrieb erhalten, nachdem die Europäische Zentralbank trotz leicht gesenkter Wachstumsprognose nichts am Leitzins geändert hatte.

    Am Nachmittag rückt mit dem US-Arbeitsmarktbericht ein weiteres marktbewegendes Schwergewicht auf die Agenda. "Wir sehen vor dem Hintergrund der unverändert schwachen Verfassung des Euros einen tendenziell belastenden Einfluss robuster Daten", sagte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen./hbr/jsl

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0739-0,0024
-0,23
Japanischer Yen122,3385-0,1415
-0,12
Britische Pfund0,8422-0,0032
-0,38
Schweizer Franken1,0830-0,0009
-0,08
Russischer Rubel68,5082-0,1376
-0,20
Bitcoin710,88003,0900
0,44
Chinesischer Yuan8,0306-0,0206
-0,26

Heute im Fokus

DAX fester -- Uniper und Innogy erobern MDAX -- ifo-Chef warnt vor Gefahr eines italienischen Euro-Austritts -- E.ON und RWE-Aktien heben nach BVG-Urteil ab -- Sanofi erwägt Angebot für Actelion

OPEC will weitere Förderstaaten zu Drosselung bewegen: Was bedeutet dies für den Ölpreis? Allianz senkt laufende Verzinsung bei Lebensversicherungen. Airbus muss für Jahresziel im Dezember fast 100 Flugzeuge ausliefern. Chinesische Medien: Mehrere iPhone-Geräte in Brand geraten oder explodiert.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?