17.05.2013 21:25
Bewerten
 (1)

Devisen: Euro leidet unter starken US-Konjunkturdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag im New Yorker Handel nachgegeben. Zuletzt notierte die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2831 US-Dollar, blieb damit aber immerhin oberhalb der zeitweise unterschrittenen Marke von 1,28 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2869 (Donnerstag: 1,2890) US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7771 (0,7758) Euro gekostet.

    Devisenexperten sahen den Dollar durch starke US-Daten begünstigt, während der Euro unter der schwachen Wirtschaftsentwicklung in Europa leide. Dazu drückten Gerüchte über mögliche Negativzinsen auf Geschäftsbanken-Einlagen bei der EZB auf die Gemeinschaftswährung.

    Das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima hatte sich im Mai deutlich aufgehellt und den höchsten Stand seit Juli 2007 erreicht. Die Markterwartungen wurden klar übertroffen. Außerdem hatte der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im April überraschend deutlich zugelegt./gl/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12460,0099
0,8904
Japanischer Yen133,01001,7850
1,3603
Britische Pfund0,74870,0058
0,7807
Schweizer Franken0,99770,0095
0,9624
Russischer Rubel73,64431,7865
2,4861
Bitcoin273,710048,3100
21,4330

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Griechenwahl: Keine absolute Mehrheit für Syriza -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge - Zeichen auf Aufschwung -- SAP, Fresenius im Fokus

EZB schließt Beteiligung an Schuldenerlass für Griechenland aus. Griechischer Aktienmarkt mit deutlichen Verlusten nach Wahlsieg von Syriza. Microsoft vor Umsatzwachstum. British-Airways-Mutter IAG legt für Aer Lingus noch eine Schippe drauf. Japan mit Rekorddefizit in Handelsbilanz.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?