20.06.2013 21:10
Bewerten
(0)

Devisen: Euro nach Fed-Kommentaren weiter unter Druck

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Die jüngsten geldpolitischen Signale der US-Notenbank Fed haben den Euro (Dollarkurs) zum Dollar am Donnerstag auch im US-Geschäft belastet. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3210 US-Dollar. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch zeitweise über der Marke von 1,33 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3200 (Mittwoch: 1,3406) Dollar festgesetzt.

    Fed-Chef Ben Bernanke hatte am Vorabend erstmals einen groben Zeitplan vorgegeben, wann das milliardenschwere Anleihekaufprogramm beendet werden könnte. Demnach könnte die Fed die Anleihekäufe bereits im laufenden Jahr vermindern und Mitte des kommenden Jahres ganz auslaufen lassen. Der Euro verlor danach insgesamt über zwei Cent zum Dollar. Auch andere Währungen gaben zum Dollar deutlich nach. "Vor allem die Vorlage dieses recht konkreten Zeitplans hat die Märkte überrascht und den Dollar auf Höhenflug geschickt", sagte Stephan Rieke von der BHF-Bank. Damit steuert die US-Notenbank langsam auf eine Normalisierung der Geldpolitik hin.

    Die Änderung der Notenbankpolitik und die sich zuletzt verbesserten Wirtschaftsdaten sprechen laut Rieke für den Dollar. "Allerdings ist eine starke Aufwertung des Dollar zum Euro unwahrscheinlich." Die am Donnerstag veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone würden für eine Erholung der Wirtschaft im Euroraum sprechen. Das mache eine weitere Zinssenkung durch die EZB unwahrscheinlicher. "Im Gegensatz zur EZB weitet die US-Notenbank immer noch ihre Bilanzsumme aus", sagte Rieke. Die Bilanzsumme der EZB gehe hingegen schon seit geraumer Zeit zurück. Diese Entwicklung dürfte laut Rieke bei einer Konjunkturerholung in der Eurozone wieder stärker in den Blick der Märkte geraten und den Euro stützen./edh/jsl/he

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17730,0007
0,06
Japanischer Yen132,62650,4265
0,32
Pfundkurs0,88380,0073
0,84
Schweizer Franken1,16710,0030
0,26
Russischer Rubel69,24710,0601
0,09
Bitcoin14966,1504942,4404
6,72
Chinesischer Yuan7,78250,0041
0,05

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow im Plus -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AIXTRON SEA0WMPJ
RWE AG St.703712
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866