21.06.2013 07:55
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro nach Kurssturz leicht erholt

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag nach heftigen Verlusten etwas stabilisiert. Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke zum Einstieg in den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik hatten dem US-Dollar seit Wochenmitte kräftigen Auftrieb verliehen. Am Morgen berappelte sich der Euro wieder etwas. Die europäische Gemeinschaftswährung bis auf 1,3252 US-Dollar. Zuletzt stand sie etwas schwächer bei 1,3235 Dollar. Seit den Fed-Kommentaren vom Mittwochabend hatte der Euro knapp zwei Cent eingebüßt. Außer neuen Zahlen zur Leistungsbilanz der Eurozone stehen keine wichtigen Konjunkturdaten an./hbr/enl
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2501-0,0005
-0,0376
Japanischer Yen146,9730-0,1420
-0,0965
Britische Pfund0,79190,0001
0,0107
Schweizer Franken1,2021-0,0001
-0,0096
Hong Kong-Dollar9,6933-0,0039
-0,0398
Bitcoin296,94002,2400
0,7601
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow schließt kaum bewegt -- Zalando springen dank Gewinnhoffnungen über Ausgabepreis -- HP mit weniger Umsatz und Gewinn -- Apple auf Rekordwert -- Twitter im Fokus

USA "besorgt" über mögliche Aufspaltungspläne in der EU gegen Google. Deutsche Bank: Wachstum und Euroschwäche treiben DAX 2015 zu neuen Rekorden. Danone erwägt wohl Verkauf des milliardenschweren Yakult-Anteils. Gesellschafterwechsel bei Burger-King-Franchisenehmer.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige