06.08.2013 13:11
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro scheitert abermals an 1,33-Dollar-Marke

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Dienstag erneut an der Marke von 1,33 US-Dollar gescheitert. Die Gemeinschaftswährung steht bereits seit acht Handelstagen mehr oder weniger knapp unter 1,33 Dollar. Nur einmal schaffte der Euro in dieser Zeit kurzfristig den Sprung über die Marke. Im Mittagshandel stand der Euro bei 1,3279 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3257 (Freitag: 1,3203) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7543 (0,7574) Euro.

    Eine Reihe positiver Konjunkturdaten aus der Eurozone hatte am Vormittag einen neuen Anlauf in Richtung der Marke von 1,33 Dollar ausgelöst. Eine spürbare Abschwächung der konjunkturellen Talfahrt in Italien und ein unerwartet starker Auftragseingang in der deutschen Industrie konnten den Kurs des Euro jeweils ein Stück weit nach oben treiben. Bei einem Tageshoch von 1,3293 Dollar war der Anstieg im Vormittagshandel aber vorerst wieder beendet.

    Im weiteren Handelsverlauf dürften neue Impulse für den Handel am Devisenmarkt hingegen Mangelware sein. Auf dem Programm steht am Nachmittag nur die Veröffentlichung von Daten zur Handelsbilanz der USA./jkr/jsl

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1174-0,0009
-0,0787
Japanischer Yen133,8450-0,0050
-0,0037
Britische Pfund0,72560,0006
0,0772
Schweizer Franken1,0679-0,0001
-0,0094
Russischer Rubel69,41450,8680
1,2662
Bitcoin233,54001,1700
0,5035

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins

Milliarden-Übernahme in Chipbranche: Infineon-Rivale NXP will Freescale kaufen. MOBIL-MESSE: Computeruhren im Mittelpunkt. Bankia schraubt Gewinn kräftig in die Höhe. Airbus-Chef Enders bekennt sich zu Riesenflieger A380. Erste Neuheiten sickern vor Mobil-Messe durch. Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?