06.08.2013 13:11
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro scheitert abermals an 1,33-Dollar-Marke

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Dienstag erneut an der Marke von 1,33 US-Dollar gescheitert. Die Gemeinschaftswährung steht bereits seit acht Handelstagen mehr oder weniger knapp unter 1,33 Dollar. Nur einmal schaffte der Euro in dieser Zeit kurzfristig den Sprung über die Marke. Im Mittagshandel stand der Euro bei 1,3279 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3257 (Freitag: 1,3203) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7543 (0,7574) Euro.

    Eine Reihe positiver Konjunkturdaten aus der Eurozone hatte am Vormittag einen neuen Anlauf in Richtung der Marke von 1,33 Dollar ausgelöst. Eine spürbare Abschwächung der konjunkturellen Talfahrt in Italien und ein unerwartet starker Auftragseingang in der deutschen Industrie konnten den Kurs des Euro jeweils ein Stück weit nach oben treiben. Bei einem Tageshoch von 1,3293 Dollar war der Anstieg im Vormittagshandel aber vorerst wieder beendet.

    Im weiteren Handelsverlauf dürften neue Impulse für den Handel am Devisenmarkt hingegen Mangelware sein. Auf dem Programm steht am Nachmittag nur die Veröffentlichung von Daten zur Handelsbilanz der USA./jkr/jsl

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,05880,0008
0,07
Japanischer Yen118,8595-0,3805
-0,32
Britische Pfund0,84670,0040
0,47
Schweizer Franken1,0639-0,0013
-0,12
Russischer Rubel61,83770,7165
1,17
Bitcoin1120,069916,4700
1,49
Chinesischer Yuan7,27390,0090
0,12

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Dow leichter -- BASF steigert Quartalsergebnis deutlich -- Nordex-Aktie stürzt weiter ab -- Kinnevik begründet Rocket Internet-Anteilsverkauf mit Interessenkonflikt

Kongress-Rede Trumps birgt Sprengkraft für die Börsen. Kurseinbruch bei NVIDIA-Aktie: Ist die Erfolgsstory jetzt zu Ende ProSiebenSat.1 fallen - Analyst will klarere Digitalstrategie. Warum die Deutschen einfach keine Lust auf Aktien haben. Die Deutschen wollen das Bedingungslose Grundeinkommen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Kohl`s Corp.884195
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Rocket Internet SEA12UKK