30.01.2013 21:35
Bewerten
(0)

Devisen: Euro setzt Höhenflug fort - Angriff auf Marke von 1,36 US-Dollar

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Mittwoch im New Yorker Handel nach den Beschlüssen der US-Notenbank Fed nochmals gestiegen und hat sich der Marke von 1,36 US-Dollar genähert. Zuletzt lag die Gemeinschaftswährung bei 1,3573 Dollar, nachdem sie kurz zuvor bis auf 1,3588 Dollar gestiegen war. So teuer war der Euro zuletzt im November 2011 gewesen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3541 (Dienstag: 1,3433) Dollar festgesetzt.

 

    Die Fed kündigte an, ihre sehr lockere Geldpolitik fortzusetzen, um die schwächelnde amerikanische Wirtschaft anzuschieben. Die Notenbank bestätigte ihre im Dezember beschlossenen Maßnahmen: Um das lahmende US-Wachstum anzukurbeln, werden pro Monat Anleihen im Volumen von 85 Milliarden Dollar aufgekauft. Der Leitzins liegt weiter in der Spanne von null bis 0,25 Prozent. Er soll solange "außergewöhnlich niedrig" bleiben, bis die Arbeitslosenquote unter die Marke von 6,5 Prozent sinkt. Derzeit liegt diese bei 7,8 Prozent.

 

    Während das Vertrauen der Anleger in den Euro weiter steigt, nehmen auch die Signale für ein Ende der wirtschaftlichen Misere zu. So war das Wirtschaftsvertrauen im Währungsraum laut EU-Kommission bereits den dritten Monat in Folge gestiegen. "Es kann damit eindeutig von einer Trendwende gesprochen werden", sagte Experte Heinrich Bayer von der Postbank./edh/hbr/he

 

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17950,0022
0,18
Japanischer Yen133,65300,0080
0,01
Pfundkurs0,88250,0024
0,28
Schweizer Franken1,1679-0,0016
-0,14
Russischer Rubel69,79530,0198
0,03
Bitcoin13881,28031080,7402
8,44
Chinesischer Yuan7,80650,0156
0,20

Heute im Fokus

DAX behauptet sich -- Asiens Börsen fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Uniper-Aktie kommt weiter vom Rekordhoch zurück -- Deutsche Post, BVB, Siemens im Fokus

Steinhoff-AR-Chef verhandelt mit Banken über Stillhalteabkommen. RWE bekräftigt Interesse an Kraftwerks-Zukäufen. US-Senatorin behält sich Ablehnung von Steuerreform vor. VW-Konzernchef rückt von Steuervorteilen für Dieselkraftstoff ab. IW-Studie: Mehrheit der Deutschen mit Lohn zufrieden.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
Dialog Semiconductor Plc.927200
BMW AG519000
GeelyA0CACX