28.06.2013 12:37
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro setzt moderate Erholung fort

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat auch am Freitag leicht zugelegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3050 US-Dollar. Die moderate Aufwärtsbewegung seit Donnerstag hält damit an. Ein Dollar war 0,7657 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3032 (Mittwoch: 1,3024) Dollar festgesetzt.

    Nach dem tagelangen starken Druck, den die US-Geldpolitik auf viele Anlageklassen und Währungen ausgeübt hatte, scheint sich die gesamte Marktstimmung zu stabilisieren. Hiervon profitiert auch der Euro. Am Nachmittag werden neue Konjunkturdaten aus den USA Hinweise darauf geben, ob sich die Konjunkturerholung wie von der Federal Reserve erwartet fortsetzt. Dies würde es der Fed ermöglichen, ihre expansive Geldpolitik im Laufe des Jahres etwas zurückzunehmen./bgf/jkr

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1127-0,0018
-0,16
Japanischer Yen129,4415-0,8885
-0,68
Britische Pfund0,77140,0028
0,37
Schweizer Franken1,10680,0009
0,08
Russischer Rubel85,6638-0,8323
-0,96
Bitcoin340,48001,8100
0,53
Chinesischer Yuan7,3127-0,0143
-0,20

Heute im Fokus

DAX rutscht ab -- Siemens streicht wohl weitere Arbeitsplätze -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Ölpreise drehen ins Minus

Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner. Finanzaufsicht schließt Frankfurter Maple Bank. Credit-Suisse-Chef hat wohl Bonus-Halbierung beantragt. Manager und Piloten von Air Berlin sagen Gehaltsverzicht zu. Bilfinger verkauft Water Technologies an Chengdu Techcent Environment.
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?