28.06.2013 12:37
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro setzt moderate Erholung fort

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat auch am Freitag leicht zugelegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3050 US-Dollar. Die moderate Aufwärtsbewegung seit Donnerstag hält damit an. Ein Dollar war 0,7657 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3032 (Mittwoch: 1,3024) Dollar festgesetzt.

    Nach dem tagelangen starken Druck, den die US-Geldpolitik auf viele Anlageklassen und Währungen ausgeübt hatte, scheint sich die gesamte Marktstimmung zu stabilisieren. Hiervon profitiert auch der Euro. Am Nachmittag werden neue Konjunkturdaten aus den USA Hinweise darauf geben, ob sich die Konjunkturerholung wie von der Federal Reserve erwartet fortsetzt. Dies würde es der Fed ermöglichen, ihre expansive Geldpolitik im Laufe des Jahres etwas zurückzunehmen./bgf/jkr

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,08860,0010
0,0901
Japanischer Yen129,73200,0320
0,0247
Britische Pfund0,7319-0,0007
-0,0949
Schweizer Franken1,0467-0,0015
-0,1469
Russischer Rubel62,97610,6252
1,0026
Bitcoin228,6100-1,4100
-0,6130

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.