05.12.2012 12:55
Bewerten
(0)

Devisen: Euro sinkt unter 1,31 Dollar

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Mittwoch nicht über der Marke von 1,31 Dollar halten können. Nach bis zu 1,3126 US-Dollar am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung im Mittagshandel 1,3090 Dollar. Ein Dollar war zuletzt 0,7637 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,3092 (Montag: 1,3057) Dollar festgesetzt.

 

    Eine Auktion spanischer Staatsanleihen sorgte für schlechte Stimmung am Devisenmarkt. Zwar waren die Renditen rückläufig und die Nachfrage hoch. Das krisengeschwächte Land hat aber nicht so viel Kapital aufgenommen wie maximal geplant. Obgleich die Mittel erst 2013 benötigt werden, sie dienen also der Vorfinanzierung, wurde der Euro belastet.

 

    Jüngste Konjunkturdaten aus dem Euroraum deuten unterdessen auf eine Stabilisierung auf sehr niedrigem Niveau hin. Im November konnten sich die Einkaufsmanagerindizes etwas von ihrem Dreijahrestief entfernen. Dennoch zeigen die Zahlen eine durchgängig schrumpfende Produktion an.

 

    Im weiteren Verlauf rücken Daten aus den USA in den Blick. Dort steht der Einkaufsmanagerindizes für die Dienstleister an. Zudem wird der ADP-Report veröffentlicht, der als wichtige Zahl für den US-Arbeitsmarkt gilt. Er gibt Hinweise auf den offiziellen Arbeitsmarktbericht der Regierung, der am Freitag auf dem Programm steht./bgf/jsl

 

 

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,18470,0028
0,23
Japanischer Yen131,80450,2845
0,22
Pfundkurs0,89050,0033
0,37
Schweizer Franken1,16260,0020
0,17
Russischer Rubel69,1731-0,0766
-0,11
Bitcoin6930,5400-56,4399
-0,81
Chinesischer Yuan7,7988-0,0133
-0,17

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Dow im Feiertag -- thyssenkrupp übertrifft Erwartungen -- Investorenlegende Jim Rogers: "Bitcoin riecht nach Investment-Blase" -- MorphoSys, Software AG im Fokus

EZB verzichtete auf Enddatum für Anleihekäufe. CTS darf Konzertveranstalter Four Artists nicht übernehmen. Rheinmetall-Aktie sehr fest an MDAX-Spitze. Bundesbank-Vorstand: Bitcoin ist kein Geld. Broadcom spricht angeblich mit QUALCOMM-Aktionären.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T