21.06.2013 13:18
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro stabilisiert sich nach Kurssturz über der Marke von 1,32 US-Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs (Dollarkurs) hat sich am Freitag nach heftigen Verlusten an den Vortagen über der Marke von 1,32 US-Dollar stabilisiert. Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke zum Einstieg in den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik hatten dem Dollar am Mittwoch und Donnerstag kräftigen Auftrieb verliehen. Am Mittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung von 1,3222 Dollar gehandelt. Seit den Fed-Kommentaren vom Mittwochabend hat der Euro knapp zwei Cent eingebüßt.

    Das Ende der Drei-Parteien-Koalition in Griechenland sorgte an den Märkten kaum für zusätzliche Beunruhigung. Nach dem absehbaren Austritt der Demokratischen Linken aus der Regierung wollen Konservative und Sozialisten weiter machen. Beide Parteien haben auch ohne die demokratische Linke eine knappe Mehrheit im Parlament. Der Internationale Währungsfonds (IWF) soll zudem laut einem Pressebericht mit einem Zahlungsstopp an Griechenland gedroht haben. Hintergrund sei ein Finanzierungsloch von drei bis 4 Milliarden Euro.

    Der im April gesunkene Überschuss in der Leistungsbilanz der Eurozone wirkte sich kaum auf die Kurse aus. Aus den USA werden am Nachmittag keine marktbewegenden Konjunkturdaten erwartet./jsl/hbr

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0562-0,0049
-0,46
Japanischer Yen121,33000,2550
0,21
Britische Pfund0,8397-0,0044
-0,52
Schweizer Franken1,0757-0,0030
-0,28
Russischer Rubel66,7139-0,4993
-0,74
Bitcoin735,60005,6700
0,78
Chinesischer Yuan7,2955-0,0094
-0,13

Heute im Fokus

DAX um 11.200-Punkte-Marke -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Bundesbank hebt Wachstumsprognosen für 2016 und 2017 an -- AIXTRON, Zynga im Fokus

BaFin plant Verbot der meisten CFD. Evonik vor Kauf von Kieselsäure-Geschäft. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Das Treffen mit Trump hat den Softbank-Chef zwei Milliarden Dollar reicher gemacht. Kritische Passagen aus Bericht zum Abgasskandal gestrichen. Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?