10.07.2013 23:23
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro steigt bis knapp unter 1,30 US-Dollar - Bernanke-Äußerung

    NEW YORK/TOKIO (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Mittwoch im späten US-Handel bis knapp unter 1,30 US-Dollar gesprungen. Auslöser waren Händlern zufolge Äußerungen von US-Notenbankchef Ben Bernanke. Dieser hatte nach einer Rede auf eine Frage geantwortet und dabei betont, dass die US-Wirtschaft eine stark unterstützende Geldpolitik für eine absehbare Zukunft benötige./he

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11490,0027
0,24
Japanischer Yen132,7100-0,8500
-0,64
Britische Pfund0,73450,0054
0,74
Schweizer Franken1,08380,0013
0,12
Russischer Rubel76,32341,5784
2,11
Bitcoin208,99002,1200
1,02

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?