19.11.2012 16:58
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro steigt über 1,28 US-Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Montag im Fahrwasser freundlicher Aktienmärkte kräftig Kursauftrieb erhalten. Am Nachmittag kletterte die Gemeinschaftswährung über die Marke von 1,28 US-Dollar. Zuletzt stand sie bei 1,2815 Dollar und damit fast einen Cent höher als am späten Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2762 (Freitag: 1,2745) Dollar festgesetzt.

 

    Den Grund für die gestiegene Risikofreude sehen Experten in den USA. "Der Markt ist etwas zuversichtlicher mit Blick auf die Fiskalklippe", sagte Sireen Harajli von der Credit Agricole. "Anscheinend ist die Verhandlungsbereitschaft auf beiden Seiten gestiegen." Ende 2012 laufen in den USA etliche konjunkturstützende Maßnahmen aus. Sollten sich Demokraten und Republikaner bis dahin nicht auf einen Kurs zum Schuldenabbau einigen, droht der Rückfall in die Rezession.

 

    Am Nachmittag hoben überraschend positive Daten vom US-Häusermarkt die Stimmung an den Finanzmärkten, was den Eurokurs weiter nach oben trieb. Doch die Gemeinschaftswährung bleibt ein Sorgenkind. Vor dem Sondertreffen der Euro-Finanzminister zum Dauer-Krisenfall Griechenland an diesem Dienstag könnte die Nervosität am Devisenmarkt wieder zunehmen.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,80320 (0,80245) britische Pfund (EUR/GBP), 103,60 (103,44) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2045 (1,2042) Schweizer Franken (EUR/CHF) festgelegt. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.730,50 (Freitag: 1.713,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 42.680,00 (42.440,00) Euro./hbr/bgf/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,07660,0009
0,08
Japanischer Yen122,32750,0675
0,06
Britische Pfund0,8512-0,0018
-0,21
Schweizer Franken1,08360,0002
0,02
Russischer Rubel68,26880,2070
0,30
Bitcoin716,7200-1,9301
-0,27
Chinesischer Yuan7,40640,0081
0,11

Heute im Fokus

DAX im Plus erwartet -- Asiens Börsen mit Gewinnen -- Italienischer Regierungschef Renzi zurückgetreten -- Monte Paschi bittet EZB um Aufschub für Rettungsplan -- Ölpreise wenig verändert

Unicredit bekommt Milliarden für polnische Bank Pekao. Parlament in London billigt Mays Zeitplan für Brexit-Antrag. Russland verkauft Rosneft-Beteiligung an Glencore und Katar. Abgas-Skandal: Kommission will gegen Deutschland Verfahren eröffnen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?