14.12.2012 08:17
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro steigt über 1,31 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag seinen Aufwärtstrend der laufenden Woche fortgesetzt. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,3114 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa eineinhalb Wochen. Ein Dollar war zuletzt 0,7627 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,3077 (Mittwoch: 1,3040) Dollar festgesetzt.

 

    Seit Wochenbeginn hat der Euro zum Dollar um etwa zwei Cent zugelegt. Ob der Trend zum Wochenausklang anhält, dürfte auch von neuen Konjunkturdaten abhängen. Im Euroraum werden die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Am Markt wird mit einer leichten Aufhellung gerechnet. In den USA dürften Produktionszahlen aus der Industrie das Interesse auf sich ziehen./bgf/stk

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0874-0,0010
-0,09
Japanischer Yen129,5100-0,1100
-0,08
Britische Pfund0,7143-0,0004
-0,06
Schweizer Franken1,0388-0,0011
-0,11
Russischer Rubel56,1472-0,3578
-0,63
Bitcoin211,2100-3,1800
-1,48

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Apple-Aktie legt nach deutlichem Gewinnplus zu -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

Griechenland kommt Gläubigern entgegen. United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?