14.12.2012 08:17
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro steigt über 1,31 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag seinen Aufwärtstrend der laufenden Woche fortgesetzt. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,3114 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa eineinhalb Wochen. Ein Dollar war zuletzt 0,7627 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,3077 (Mittwoch: 1,3040) Dollar festgesetzt.

 

    Seit Wochenbeginn hat der Euro zum Dollar um etwa zwei Cent zugelegt. Ob der Trend zum Wochenausklang anhält, dürfte auch von neuen Konjunkturdaten abhängen. Im Euroraum werden die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Am Markt wird mit einer leichten Aufhellung gerechnet. In den USA dürften Produktionszahlen aus der Industrie das Interesse auf sich ziehen./bgf/stk

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0854-0,0009
-0,0856
Japanischer Yen129,0975-0,0475
-0,0368
Britische Pfund0,7154-0,0002
-0,0280
Schweizer Franken1,0362-0,0017
-0,1638
Russischer Rubel55,2600-0,1068
-0,1928
Bitcoin202,95000,7200
0,3560

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?