14.12.2012 08:17

Senden

Devisen: Euro steigt über 1,31 Dollar


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag seinen Aufwärtstrend der laufenden Woche fortgesetzt. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,3114 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa eineinhalb Wochen. Ein Dollar war zuletzt 0,7627 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,3077 (Mittwoch: 1,3040) Dollar festgesetzt.

 

    Seit Wochenbeginn hat der Euro zum Dollar um etwa zwei Cent zugelegt. Ob der Trend zum Wochenausklang anhält, dürfte auch von neuen Konjunkturdaten abhängen. Im Euroraum werden die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Am Markt wird mit einer leichten Aufhellung gerechnet. In den USA dürften Produktionszahlen aus der Industrie das Interesse auf sich ziehen./bgf/stk

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38350,0021
0,1527
Japanischer Yen141,43950,7645
0,5435
Britische Pfund0,8231-0,0027
-0,3270
Schweizer Franken1,21700,0011
0,0868
Hong Kong-Dollar10,72810,0166
0,1551
Bitcoin365,890030,4500
9,0776
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige